Im Mercedes-Benz Werk Bremen wurde nun die Produktion der Modellpflege des SL und SLC Roadsters gestartet. Paola Ferrara, Leiterin Montage Roadster, feierte mit ihrem Team beim Bandablauf den Job #1 des neuen SL (blau) und des neuen SLC (rot).

Die beiden Roadster basieren auf verschiedenen Fahrzeugplattformen und werden dennoch flexibel auf einem Band gefertigt. Die Produktion von offenen Fahrzeugen im Werk Bremen startete 1989 mit dem SL-Roadster der Baureihe R129. Bis 2014 liefen in 25 Jahren Produktion rund 400.000 SL vom Band. Der SLC, ehemals SLK, wird seit 1996 im Bremer Werk gefertigt und feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum.

Bild: Daimler AG