Mercedes-Benz hat im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert wie in keinem Jahr zuvor. Die Stuttgarter Premiummarke mit dem Stern verkaufte insgesamt 1.871.511 Pkw (+13,4%) und verbuchte damit das fünfte Rekordjahr in Folge. Das Jahr 2015 endete für Mercedes-Benz zudem mit dem bisher absatzstärksten Dezember (178.017 Einheiten, +9,1%) und dem besten Quartal (495.159 Einheiten, +8,8%).

Wachstumstreiber waren 2015 vor allem die SUVs und die Kompakten. Erstmals wurden in beiden Segmenten jeweils mehr als eine halbe Million Fahrzeuge verkauft. „Für 2016 erwarten wir von der neuen E-Klasse, der intelligentesten Business-Limousine der Welt, weitere Absatzimpulse. Auch unsere neuen Dreamcars, wie das S-Klasse Cabrio, das C-Klasse Coupé sowie die neuen Generationen des SL und SLK, werden weiter zur Faszination der Marke Mercedes-Benz beitragen“, so Ola Källenius, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb.

Konsequente Hybridisierung
Die konsequente Hybridisierung ist fester Bestandteil der Mercedes-Benz Antriebsstrategie. Allein im vergangenen Jahr hat die Marke vier neue Plug-In Hybrid Modelle vorgestellt: Den C 350 e als Limousine und T-Modell sowie den GLE 500 e 4MATIC und den GLC 350 e 4MATIC. Inzwischen haben die Plug-In Hybride einen wachsenden Anteil am Gesamtabsatz von Mercedes-Benz. 2017 werden insgesamt zehn Plug-In Hybrid Modelle von Mercedes-Benz auf dem Markt sein. Im Schnitt wird alle vier Monate ein neuer Plug-In Hybrid eingeführt.

Europa: Zweistelliges Wachstum in fast allen Märkten
In Europa wurden in den letzten zwölf Monaten mehr Pkw von Mercedes-Benz verkauft als jemals zuvor in diesem Zeitraum: Insgesamt 798.852 Kunden entschieden sich für ein neues Fahrzeug mit Stern (+10,5%). Im hart umkämpften deutschen Markt behauptete Mercedes-Benz 2015 erneut seine Marktführerschaft unter den Premiumherstellern. Die Verkäufe stiegen in Deutschland von Januar bis Dezember um 4,7%. In Großbritannien, dem zweitgrößten europäischen Markt, wurde 2015 erneut ein Verkaufsbestwert erzielt. Insgesamt gingen dort 144.474 Fahrzeuge in Kundenhand über (+17,0%). In fast allen Märkten der Region wuchs die Marke 2015 beim Absatz zweistellig. Besonders hohe Zuwachsraten wurden in Italien (+13,8%), Spanien (+27,3%), in der Türkei (+30,9%), der Schweiz (+21,6%) und den Niederlanden (+30,7%) erzielt. In Portugal war Mercedes-Benz 2015 die zulassungsstärkste Premiummarke.

Stärkstes Wachstum in der Region Asien/Pazifik
So hoch wie nie war auch die Nachfrage nach Mercedes-Benz Modellen in der Region Asien/Pazifik im und per Dezember. Insgesamt wuchs der Absatz dort im letzten Jahr um ein Viertel auf 615.325 Einheiten. Größter Wachstumsmarkt war China, wo Mercedes-Benz im vergangenen Jahr mehr als 15 neue oder modellgepflegte Fahrzeuge eingeführt sowie das Händlernetz auf rund 500 Betriebe ausgedehnt hat. Auch die lokalen Produktionskapazitäten wurden weiter ausgebaut: Neben der C- und
E-Klasse werden im Reich der Mitte seit letztem Jahr auch die beiden SUV-Modelle GLA und GLC gefertigt. China ist erstmals der größte Absatzmarkt von Mercedes-Benz: Mit 373.459 verkauften Fahrzeugen wurden 2015 deutlich mehr Einheiten abgesetzt als je zuvor – ein Plus von 32,6%. Zum Wachstum in der Region Asien/Pazifik beigetragen haben 2015 auch die Verkäufe in Südkorea (+26,8%), Indien (+32,4%) und Malaysia (+56,5%), wo neue Bestmarken erzielt wurden. In Japan, dem zweitgrößten Markt der Region, wurden 2015 mehr Fahrzeuge verkauft als jemals zuvor (64.989 Einheiten, +7,1%). Mercedes-Benz war 2015 in Japan, Australien und Taiwan die am meisten zugelassene Premiummarke.

Verkaufsbestwerte in der NAFTA-Region
In der NAFTA-Region konnte im Dezember sowie im Gesamtjahr 2015 jeweils ein Absatzrekord aufgrund der Verkaufsbestwerte in den USA, Kanada und Mexiko erzielt werden: In der Region gingen im vergangenen Monat 38.557 Fahrzeuge in Kundenhand über (+2,1%), 2015 stiegen die Verkäufe auf 392.843 Einheiten (+5,2%). Von Januar bis Dezember wuchs der Absatz in den USA auf 343.088 Einheiten (+3,8%). In Kanada war Mercedes-Benz 2015 zudem Marktführer unter den Premiumherstellern.

Neue Kompakte weiter auf Erfolgskurs: Mehr als eine halbe Million verkaufte Fahrzeuge
Die Kompakten erreichten mit der A- und B-Klasse, dem CLA, dem CLA Shooting Brake und dem GLA sowohl im Dezember als auch per Dezember neue Bestwerte: 2015 wählten insgesamt 582.531 Kunden einen Kompakten aus, 25,8% mehr als im Vorjahr. Besonders beliebt sind die Modelle auf dem Heimatmarkt von Mercedes-Benz. Fast jeder fünfte Kompakte ging im vergangenen Jahr an einen Kunden in Deutschland.

C-Klasse nach wie vor volumenstärkstes Modell
Die volle Verfügbarkeit der C-Klasse Limousine und des T-Modells in allen Kernmärkten sowie weitere Motorisierungen haben 2015 für zusätzliche Absatzimpulse gesorgt: Die Verkäufe 2015 übertrafen das Vorjahr um 40,1% (443.909 Einheiten). Nie zuvor wurden von Januar bis Dezember so viele C-Klassen an Kunden ausgeliefert. Zum Wachstum im C-Klasse Segment soll 2016 auch das neue C-Klasse Coupé beitragen, das seit Dezember auf dem Markt ist.

E-Klasse Langversion besonders beliebt
Von der E-Klasse Limousine und dem T-Modell wurden 2015 insgesamt 232.453 Fahrzeuge verkauft. Besonders gefragt war die auf dem chinesischen Markt angebotene E-Klasse Langversion: Der Absatz dieses Modells stieg auf einen neuen Höchstwert von 58.286 verkauften Einheiten. In wenigen Tagen findet in Detroit auf der North American International Auto Show die Weltpremiere der neuen E-Klasse statt. Mercedes-Benz geht mit der intelligentesten Business-Limousine der Welt einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum unfallfreien und autonomen Fahren.

S-Klasse erneut meistverkaufte Luxuslimousine der Welt
Mit inzwischen sechs vorgestellten Varianten der neuen S-Klasse Generation hat Mercedes-Benz 2015 auch seine Produktoffensive im Luxussegment fortgesetzt. Im vergangenen Jahr war die S-Klasse erneut die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Rund ein Drittel aller S-Klassen wurden 2015 in China verkauft. Von der im Februar eingeführten
Mercedes-Maybach S-Klasse gingen jeden Monat rund 500 Fahrzeuge allein an Kunden in China.

Im „Jahr der SUVs“ hat die Marke Mercedes-Benz mit vier neuen oder überarbeiteten Modellen nahezu ihr gesamtes Angebot an SUVs erneuert. Der Absatz der SUVs übertraf von Januar bis Dezember das Vorjahr um 26,6% und stieg auf einen Verkaufsbestwert von 525.866 Fahrzeugen. Topseller waren der GLC und der GLA, dessen Verkäufe sich mehr als verdoppelten. Im März 2016 kommt der GLS als Nachfolger des GL zu den Händlern.

V-Klasse: Zweistelliges Wachstum im ersten vollen Verkaufsjahr
Die V-Klasse hat das Segment der Großraumlimousinen neu definiert – als Pkw für bis zu acht Personen. Insgesamt stieg der Absatz im ersten vollen Verkaufsjahr um 26,2% auf 31.499 Einheiten. Mit neuen Ausstattungsmöglichkeiten eröffnet Mercedes-Benz den Kunden seit dem vergangenen Jahr eine noch größere Vielfalt zur individuellen Gestaltung ihrer V-Klasse.

Rekordjahr für Mercedes-AMG
Mercedes-AMG blickt 2015 erneut auf ein Rekordjahr zurück: Mit 68.875 Einheiten (+44,6%) erreichte die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz im vergangenen Jahr einen neuen Bestwert. Damit hat sich der Absatz in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt. Zu den Wachstumstreibern zählten neben den 2015 neu eingeführten AMG Sportmodellen vor allem die Performancemodelle der C-Klasse und der Kompakten. Sehr beliebt bei den Kunden war auch der neue und komplett in Eigenregie entwickelte Mercedes-AMG GT. Die absatzstärksten Märkte für AMG-Fahrzeuge waren die USA, Deutschland und China.

Neue smart Generation in allen Kernmärkten verfügbar
In den vergangenen zwölf Monaten wurden 119.398 smart verkauft (+32,9%). Besonders beliebt waren der fortwo und forfour in seinen zwei größten europäischen Märkten Deutschland und Italien. Darüber hinaus verdoppelten sich die Verkäufe in Großbritannien, Frankreich, Spanien und der Schweiz. Nachdem die neue Generation seit dem Spätsommer des letzten Jahres auch in den wichtigen Märkten China und USA verfügbar ist, bringt die Marke smart 2016 mehr Modelle des Stadtflitzers auf den Markt als je zuvor: Im Frühjahr dürfen sich Kunden auf das neue smart fortwo cabrio freuen. Im Sommer kommen die neuen BRABUS Modelle des fortwo und forfour mit sportlichem Auftritt und stärkeren Motorisierungen zu den Händlern. Zum Jahresende folgen dann die vollelektrischen Versionen des Zwei– und Viersitzers und des smart fortwo cabrios.

Auch im Einsatz bei car2go bewährt sich der kompakte Zweisitzer. Mit mehr als 14.000 smart fortwo Fahrzeugen ist car2go das weltweit größte Carsharing-Unternehmen und Marktführer im Segment des stationsunabhängigen Carsharing. Inzwischen beginnt alle 1,4 Sekunden eine car2go Miete an einem der 31 Standorte in Europa und Nordamerika. Seit dem vierten Quartal wird die car2go Flotte in den ersten Standorten auf die neue smart Generation umgestellt.

„Best Customer Experience“: Eröffnung weiterer Mercedes me Stores und Start von „She’s Mercedes“
Mit der Vertriebs- und Marketingstrategie „Best Customer Experience“ richtet sich Mercedes-Benz seit 2013 gezielt an den Kundenwünschen aus und spricht Menschen mit maßgeschneiderten Angeboten in ihren Lebenswelten an. Dabei setzt die Marke verstärkt auf Digitalisierung in ihren Vertriebsformaten. Ein bedeutender Bestandteil der Strategie sind die Mercedes me Stores. Als innerstädtische Formate ziehen sie mit zahlreichen, digitalen Gestaltungselementen sowie einem modernen Gastronomie- und Eventkonzept verstärkt junge und neue Zielgruppen an. 2015 wurden vier weitere Mercedes me Stores in Mailand, Tokio, Hongkong und München eröffnet.

„Best Customer Experience“ ist ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie „Mercedes-Benz 2020“, die kontinuierlich um neue Konzepte zur individuellen Kundenansprache erweitert wird. 2015 hat die Stuttgarter Marke mit dem Stern eine Initiative gestartet, mit der sie noch stärker als bisher die Bedürfnisse und Wünsche von Frauen in den Fokus rückt. Ziel ist es, Mercedes-Benz bis 2020 als attraktivste Luxus-Automobilmarke auch für Frauen zu etablieren und den Anteil an weiblichen Kunden deutlich zu erhöhen. Die Initiative umfasst neben der neuen Community- und Inspirationsplattform „She’s Mercedes“ (www.mercedes.me/she) unter anderem Netzwerk-Veranstaltungen für Frauen, Schulungen für Vertriebsmitarbeiter und mehr weibliches Verkaufspersonal. Parallel zu „She’s Mercedes“ hat Mercedes-Benz mit dem neuen Lifestyle-Konfigurator einen völlig neuen Typ des Fahrzeug-Konfigurators entwickelt, der den klassischen Konfigurator ergänzt: Der Kunde kann dabei seine individuellen Vorlieben für Einrichtung, Reiseziele oder Sportarten angeben und bekommt auf Grundlage seiner Auswahl ein Fahrzeug vorgeschlagen, das zum ihm passt.

Quelle: Daimler AG