Aufgrund der aktuell durch die Presse gehenden Meldungen, Fahrzeuge mit KEYLESS-GO Funktion könnten eventl. einen höheren Diebstahlrisiko ausgesetzt sein, haben wir uns beim Hersteller zum Thema Sicherheit der Fahrzeugschlüssel und KEYLESS-GO Funktion erkundigt.

Ersatzschlüssel nur gegen Nachweis des Besitzers
Für Fahrer aktueller Fahrzeuge sind demnach folgende Sicherheitsmechanismen des Herstellers relevant: Mercedes-Benz stellt weltweit sicher, das keine Nachschlüssel bzw. Ersatzschlüssel zu einem Fahrzeug erstellt oder erworben werden kann, ohne das man den Grund des Schlüsselverlustes kennt – parallel ist dies nur mit Nachweis möglich, das der Schlüssel auch vom tatsächlichen Besitzer des Fahrzeuges angefordert wird.

Deaktivierung der KEYLESS-GO Funktion direkt am Schlüssel
Das aktuelle KEYLESS-GO System (Beginnend ab Einführung der neuen S-Klasse, Baureihe 222) bietet am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf den Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die KEYLESS-GO Funktion ganz auszuschalten. Dies wird durch ein kurzes Aufleuchten der LED (zwei kurze und ein langer Flash) am Schlüssel quitiert, jede weitere Tastenbetätigung aktiviert die Funktion darauf wieder. Damit ist der Schutz vor eventuellen Diebstahl des Fahrzeuges durch den Missbrauch der KEYLESS-GO Funktion gewährleistet.

Für den Fall, dass Fahrer und Beifahrer jeweils einen Schlüssel mitführen, müssen beide Schlüssel durch Doppelklick auf die Schließtaste des Schlüssels deaktiviert werden, um die KEYLESS-GO Funktion komplett abzuschalten.

Bilder: Daimler AG