W 121 B II auf Basis der Baureihe 121
Der Mercedes-Benz 190 SL, der von 1955 bis 1963 produziert worden ist, ist wohl eines der begehrtesten automobilen Klassikern am Oldtimermarkt. Produziert wurde das Fahrzeug grundsätzlich als Cabriolet, wahlweise war es auch mit Coupédach erhältlich. Der 190 SL basiert auf der Baureihe 121 – dem Ponton – zur Unterscheidung wurde der Werkscode um B II für „Baureihe II“ ergänzt, sodaß das Fahrzeug als W 121 B II lief. 25.881 Fahrzeuge wurden ab der Serienfertigung 1955 im Stammwerk Sindelfingen produziert. Von der Produktion 1955 von 1727 Fahrzeugen gingen 830 Fahrzeuge in die USA.

190 SL mit Fahrgestellnummer 002
Das Mercedes-Benz Classic Center in Irvine (USA) konnte sich nun rein zufällig die Fahrgestellnummer „2“ des 190 SL sichern, der als tatsächlicher Scheunenfund unweit des Centers abgestellt und umgehend käuflich erworben werden konnte. Das rare Fahrzeug ist aktuell jedoch noch im mehr als unansehnlichen Zustand, was dringend einer gründlichen Restauration bedarf – alle notwendigen Teile des Fahrzeuges dafür sollen jedoch nahezu komplett vorhanden sein.

Scheunenfund unweit von Irvine
Der letzte Besitzer, der knapp 30 Fahrminuten vom Irvine lebt, hatte das Fahrzeug mit einem Foto in der Szene im Internet angefragt, um was für ein Modell es sich handelt – worauf die Kenner das Center in Irvine informiert hatten.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe