Das Head-up-Display ist nun als Installationskit von Mercedes-Benz zur Nachrüstung von ML und GL  erhältlich, sofern man das System nicht gleich ab Werk mitbestellt hat.

Kit besteht aus Projektionseinheit und Leitungssatz
Das nachrüstbare Head-up-Display von Mercedes-Benz für den GL und aktuellen ML ist nun unter der Artikelnummer A166.906.1402 bestellbar und beim Händler nachträglich verbaubar. Das Kit umfasst die Projektionseinheit sowie den entsprechenden Leitungssatz.

Steuerung über Multifunktionslenkrad im KI
Auf einer transparenten Displayscheibe zeigt das System fortlaufend u.a. Geschwindigkeit, Navigationshinweise und mehr  (Tempomat, Abbiegesignale, Geschindigkeit, sowie Informationen der Fahrassistenzsysteme Navigation, Spurassistent, Abstandswarnung, Verkehrsschildererkennung, Geschwindigkeitslimitassistent, Anzeige ECO-Modus, Titelinfo Audioquelle) an . – auch Informationen der Assistenzsysteme werden intelligent dargestellt. So verändert sich etwa die Farbe der Tachometeranzeige, wenn der Geschwindigkeitslimitassistent das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit erkennt (solange Option im Fahrzeug verbaut.)

Gesteuert wird das Head-up-Display bequem über das Multifunktionslenkrad mittels Menü im Kombiinstrument. Ein integrierter Lichtsensor mit automatischer Tag/Nacht-Umschaltung des Displays sorgt für stets optimale Helligkeit, im abgeschalteten Modus verschwindet die transparente Displayscheibe in einem unauffällig platzierten Case.

Das Display wird über den CAN-Anschluss angeschlossen und hat eine 4,57cm (1.8 Zoll) TFT Display-Größe als Bildquelle (Farbtiefe: über 200.000 Farben, Auflösung virtuelles Bild: 256 x 80 Pixel, Größe virtuelles Bild: 120 x 30 mm). Ein Nachrüst-Systempreis zzgl. Einbaukosten ist uns für das System aktuell noch nicht bekannt. Wir empfehlen übrigens, bei hellem Armaturenbrett von einer Nachrüstung abzusehen.

Bild: Daimler AG