• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • MichaelFür den 222 kann ich bestätigen, dass diese FB beiliegt. Ein echtes Monster. Keine Hinweise darauf bzw. in irgendwelchen Manuals (weder gedruckt noch online). Auch... 17 Sep, 21:55
    • Daniel K@ Markus Jordan Danke 17 Sep, 19:19
    • Markus JordanHersteller ist mir nicht bekannt, hier muss man ggf. die Fahrveranstaltung der neuen B-Klasse abwarten. 17 Sep, 18:57
    • Daniel K- Kommt die Standheizung weiterhin von Webasto ? - Kann man Bestehende Fahrzeuge nachrüsten ? 17 Sep, 18:15
    • Markus Jordan@PM: Soweit mir bekannt ist, ist es die gleiche Fernbedienung, wie in der Baureihe 207, 218, 205, 212, 222, 242 und 166 (sicherheitshalber mal keine... 17 Sep, 18:01
    • Markus JordanZumal bei Bj 2013 das gänzlich unnötig ist, da hier lediglich über die ESP-Sensoren geprüft wird (ohne Sensor an der Felge..). 17 Sep, 17:44
  • « | Home | »

    Die Edition #1 für den neuen smart forfour

    von Markus Jordan | 28.Juli 2014

    Zeitlich begrenzt ist auch für den neuen smart forfour (BR 453) die edition #1 mit exklusiven Design- und Ausstattungsmerkmalen verfügbar, wie eine tridion in lava orange mit bodypanels in graphite grey.

    16″ Leichtmetallräder, tridion Sicherheitszelle in lava orange (oder optional in black), und bodypanels in graphite grey metallic bietet die exklusive “Edition #1″ für den neuen smart forfour der Baureihe 453. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Sportfahrwerk inkl. 10 mm Tieferlegung, Leder-Sportlenkrad, aber auch u.a. eine Kühlerverkleidung in schwarz.

    Die Ausstattungsdetails der edition #1 zum neuen smart forfour (BR 453):

    Bilder: Daimler AG

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    Die Design-Entwicklung zur neuen C-Klasse
    eMERGE – mehr als das (E-)Auto
    Neuer smart: erster Blick auf das neue Lenkrad

    Themen: Smart, Vertrieb | 22 Kommentare »

    22 Kommentare to “Die Edition #1 für den neuen smart forfour”

    1. Benjamin Frank via Facebook meint:
      28.Juli 2014 at 06:48

      An sich ein gutes Auto mir hat aber die Front des alten besser gefallen

    2. Alfred Bielefeld via Facebook meint:
      28.Juli 2014 at 08:07

      Wer denkt sich solche Farben aus?? Lava Orange? Also bitte?? So kann man auch verhindern, daß größere Stückzahlen verkauft werden! Bravo!

    3. AMG Power meint:
      28.Juli 2014 at 08:58

      @ Alfred Bielefeld: Das frage ich mich auch? Schlimmer geht es nicht mehr. Sieht aus wie ein Clownmobil, echt schlimm. Die Designer, möchte wissen was die im Kopf haben.

    4. Gottlieb meint:
      28.Juli 2014 at 08:59

      …mir gefällt die neue farbe, endlich mal wieder was anderes….

    5. Susi meint:
      28.Juli 2014 at 09:23

      Ich finde es auch ziemlich schick. Geschmäcker sind halt verschieden! Zum Glück…

    6. mehrzehdes meint:
      28.Juli 2014 at 09:48

      das ist doch seit es ausgefallene farben an autos gibt so: die neue farbe fällt auf, taucht in veröffentlichungen und so manchem vorführwagen auf. je größer und wertiger das auto, destso weniger geht eine exotenfarbe. wer als privatmann den restwert im blick haben muß, ist mit einer s-klasse in lava-orange verraten und verkauft. beim smart geht das viel eher, aber ein echter verkaufsvorteil wird so eine farbe auch da nicht.

    7. Hagi_C400 meint:
      28.Juli 2014 at 11:24

      Das ist und bleibt einfach eine hässliche Kiste für mich.

    8. stege meint:
      28.Juli 2014 at 11:55

      Hallo zusammen,

      jetzt habe ich mich wirklich lange zurück gehalten, was den neuen Smart anbelangt und dessen Design, obwohl es mir danach verlangt hat, vorher schon etwas zu schreiben.

      Ich bin ein Smart Fan der allerersten Stunde, habe im Oktober 1998 meinen ersten 450 als Limited abgeholt, und seitdem gut und gerne weitere rd 40 Smart abgenommen, vor allem diverse 451 überwiegend beruflich bedingt, als MA Fahrzeuge, beinahe alle als Cabrio.

      Wenn ich mir den 451 im Vergleich zum neuen Modell anschaue, dann ist ersterer im Design rund, und fast schon totschick.

      Der neue dagegen ist schlicht und ergreifend Pott hässlich, da muss ich mich diversen Vorrednern anschließen. Insbesondere von vorne sieht das ganze aus wie eine Brotbox mit (zu kleinen) Rädern dran.

      Vor allem aber stört bei dem ganzen Auto, dass es im Grunde genommen nur ein Renault ist, aufgepäppelt mit wirklich sehr vereinzelten Smart teilen. Einziger, aber wirklich auch einziger Lichtblick ist der im Grunde genommen tolle Innenraum, wenn man von der desaströsen Schalthebelkrücke wie im Omnibus einmal absieht. Auch das war mal Smart Like, einen knuffigen Schalter zu haben, aber das interessiert ja niemanden, ausgenommen die alten Kunden und Fans viellicht.

      Dagegen ist es ein Desaster, wenn die den Smart über alle Jahre ausmachende Automatik zum Verkaufsstart nicht verfügbar ist.

      In Summe ist das ganze neue Auto, zu den wie üblich gesalzenen Smartpreisen aber exakt die gleiche Unverschämtheit, wie beim Renault – “Mercedes” Citan.

      An sich fehlen mir die Worte, was sich Mercedes/Smart da erdreist, den Kunden veräußern zu wollen.

      Nur soviel: die momentan fünf Stück hier im Betrieb laufenden Smart Cabrio 451 werden wir durch das neue Modell ganz sicher nicht ersetzen, wie wir es alle Jahre zuvor getan haben, sondern werden gezwungen, uns anderweitig umzuschauen, zuerst mal weiter durch den 451, hoffentlich wird der noch länger gebaut.

      Ergo: Für mich ist das neue Modell der totale Griff ins… geworden, so deutlich muss ich das leider sagen.

    9. Smart announcing ForFour Edition 1 meint:
      28.Juli 2014 at 12:35

      […] Mercedes-Benz Passion Blog #gallery-1 […]

    10. Smart announcing ForFour Edition 1 | Automotive News meint:
      28.Juli 2014 at 12:43

      […] Source: Mercedes-Benz Passion Blog […]

    11. Chris meint:
      28.Juli 2014 at 13:13

      Echt schick der neue Smart. Die orangene Farbvariation macht ihn direkt sportlicher.

    12. Stefan meint:
      28.Juli 2014 at 13:24

      Wann kommen die Preise? Schon einen Tag vor Bestellfreigabe am 30.?

    13. Markus Jordan meint:
      28.Juli 2014 at 14:27

      @stefan: werden wir sehen …aber wohl zuerst hier ..

    14. Dan Sieben meint:
      28.Juli 2014 at 14:31

      Komisch, je öfter ich mir die Bilder anschaue, um so mehr gewöhne ich mich an das neue Design. Bin jetzt doch auf das erste Live-Erlebnis gespannt.

    15. mehrzehdes meint:
      28.Juli 2014 at 14:59

      da man bisher die falschen und zu wenige kunden hatte, ist es wie bei der a-klasse völlig richtig, mit dem modellwechsel alles umzukrempeln. auch die renault-basis spart nicht nur geld, sondern ist ja auch technisch besser. schade ist nur, daß man keinerlei intelligente energiespartechnik von rekuperation in speicher bis zu verzicht auf lokale emissionen realisiert hat. mit dem jetzigen konzept wird man bewußte menschen mit geld nicht erreichen.

    16. Stefan meint:
      28.Juli 2014 at 15:26

      Um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht wen man erreichen soll. Leute ohne Geschmack und Verstand eventuell. Das würde passen.

    17. Anonymous meint:
      28.Juli 2014 at 15:30

      […] […]

    18. Gottlieb meint:
      28.Juli 2014 at 15:59

      e-variante soll ja kommen, dann passts auch mit den “bewussten” menschen….

    19. Thomas meint:
      28.Juli 2014 at 17:17

      … komisch, das die Kooperation mit Renault nur einseitig betrachtet wird … Warum wird alles ständig zur billigen Renault Optik zum teuren Preis … Vielleicht ist der Renault ja die billige Kopie des Teuren … Klingt immer alles, als wenn die den Renault nehmen und was draus basteln… Das ist eine Kooperation, wo zwei zusammen was entwickeln!

    20. David meint:
      1.August 2014 at 03:18

      Gibt’s schon einen groben Termin für die Brabus Variante?

      Hoffe, dass die Leute die den ausarbeiten auch realisieren, was die Fügung denen in die Entwicklerhand gelegt hat.

      Leichter Kleinwagen mit Heckmotor/Heckantrieb, Handschalter, hoffentlich 120PS +. Also quasi von der Papierform ein Ur-911er. Nur eben neu, erschwinglich und mit all den Möglichkeiten die man im Jahr 2014 so hat.

      Die Chance gibt’s sobald nicht wieder. Hoffe, die strengen sich entsprechend an.

      Wünsche: nicht zu viel Grip (siehe GT86). Nicht zu wenig Leistung. Möglichst wenig ESP. Eine Lenkung mit anständig Feedback. So leicht wie geht. So wenig Equipment wie möglich.

    21. Markus Jordan meint:
      1.August 2014 at 06:35

      @David: Einen Termin haben wir noch nicht, – aber sei Dir sicher: 120 PS oder mehr wird die BRABUS-Variante definitiv nicht haben, die Leistung wird knapp über 100 liegen.

    22. mehrzehdes meint:
      1.August 2014 at 08:39

      david, so leicht wie es geht? du kennst das konzept? das ist jetzt der schwerste smart, den es je gab. es gibt keinerlei leichtbau, 880 kg wiegt die kurze grundversion. ein fortwo wiegt als brabus also locker über 900kg und ist damit etwa auf dem niveau der fünfsitzigen konkurrenz von citroen/peugeot/toyota, fiat und vw.

      ur-911er? mit dem hohen schwerpunkt bei kurzem radstand braucht so ein auto ein früh regelndes esp dringender als türen. jegliches sportliches talent fehlt. die verbesserung zum vorherigen smart liegt im motor und getriebe von renault. das bedeutet zuverlässigkeit und vor allem vernünftige funktion. das ist ein quantensprung für die bisherigen smartkäufer und ein starker kaufgrund.

    Kommentare

    Warum diese Frage?

    Auch lesenswert... Smart, Vertrieb (46 von 1489 Artikel)