Mercedes-Benz hat in Deutschland nach einer Information des Kraftfahrbundesamtes eine Zulassungszahl von 277.373 erreicht, – vor BMW mit 231.815 und Audi mit 251.952 Fahrzeugen.

Insgesamt 277.373 Mercedes-Benz Fahrzeuge, – und einen Anteil von 9.4 %, wurden im Jahr 2013 zugelassen. Der Hersteller Audi erreichte 251.952, BMW 231.815 Fahrzeuge (8.5% bzw. 7.9%). Im Vergleich zum Vorjahr 2012 hat die Marke mit Stern einen Verlust von 1.4 % zu verzeichnen, Audi 5.5%, – sowie BMW 5.8 %. Die Konzernmarke smart erreiche 26.009 Einheiten (0.9%), die BMW-Marke Mini 34.263 Fahrzeuge (1.2%). Bei den Premiummarken konnte sich Mercedes-Benz durchsetzen.

Schaut man auf den Volumenhersteller Volkswagen, konnten hier 642.190 Fahrzeuge im Jahr 2013 zugelassen werden (21.8 %), Opel lag bei 207.461 (7.0%), Ford bei 197.794 (6.7%). Grundsätzlich gilt jedoch: die Neuzulassungen geben keine genauen Details der Produktionszahlen oder Verkäufe an Endverbraucher wieder, da hier ebenso Zulassungen von konzerneigenen Fahrzeugen enthalten sind.

Bild: Daimler AG

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel: