• Letzte Kommentare:

    • DSSJa, Preis/Leistung muss stimmen. Ich finde die ehrlich gesagt beim Becker und Garmin relativ OK, denn ich finde, dass der oft gezogene Vergleich mit den... 22 Nov, 18:27
    • Markus JordanDas "über" war/ist ja beim Becker Map Pilot bereits so, das Design des Systems passte auch nicht zu den anderen Menüs. Jedoch denke ich, muss... 22 Nov, 14:21
    • DSS@Alexander Gediehn: Es ist nicht verwunderlich, dass das Design nicht zum Rest passt. Dies ist sogar gewollt, da du beim Garmin Map Pilot ein Navigationsgerät... 22 Nov, 13:28
    • mehrzehdesgenau genommen ist es das ziel der "kleinen navi", dem fahrer stets wenig subtil mitzuteilen, daß er ein geizkragen ist, der am falschen ende gespart... 22 Nov, 12:22
    • mehrzehdesdas kann ich dir beantworten: nein und kaum. jede windschutzscheibe heute ist aus sicherheitsglas. sicherheitsglas ist wie ein sandwich, also glas - kunststofffolie - glas.... 22 Nov, 10:58
    • Carl BenzIst das Akustikglas auch stabiler gegenüber Steinschlägen oder sogar gegenüber Gegenständen, die manchmal von Autobahnbrücken geworfen werden? Ich hatte den Eindruck, dass die Windschutzscheibe beim... 22 Nov, 10:22
  • « | Home | »

    Mercedes-Benz Citaro für Hamburger Hochbahn: Seit über 15 Jahren fährt der Citaro in Hamburg

    von Markus Jordan | 16.August 2013

    Am 15. August 2013 haben Ulrich Sieg, Vorstand für Betrieb und Infrastruktur der Hamburger Hochbahn AG, und Steffen Rothhardt, Bereichsleiter Bus­betrieb Hamburger Hochbahn AG, den 50. in 2013 ausgelieferten Mercedes-Benz Citaro in ihren Dienst gestellt.

    Das Jubiläumsfahrzeug der steht symbolisch für über 15 Jahre Vertrauen, das die Hamburger Hochbahn AG dem Konzept Citaro seit 1997 entgegengebracht hat. Tammo Voigt, Leiter Verkauf ÖPNV Großflotte Mercedes-Benz Omnibusse, übergab das Fahrzeug im Hamburger Hafen. „Der Jubiläumsbus steht im übertragenen Sinne für eine starke, partnerschaftliche Zusammenarbeit, die wir seit vielen Jahren mit der Hochbahn pflegen. Vor rund 15 Jahren war die Hochbahn eines der ersten Unternehmen, die an das Erfolgskonzept Citaro geglaubt und bei mittlerweile über 1000 gelieferten Einheiten bis heute daran festgehalten hat“, so Tammo Voigt während der Übergabe. Ulrich Sieg: „Der Citaro mit seiner modularen Bauweise hat es bis heute geschafft Funktionalität, Modernität und Innovation zu vereinen und ist damit ein erfolgreiches Konzept.“

    Individualisierung aus dem Baukasten
    81 Fahrzeuge des Typs Citaro umfasst die Order der Hochbahn für das Jahr 2013. Der Jubiläumsbus, ein Citaro LE (LowEntry), wird als sogenannter Schnellbus in Hamburg unterwegs sein. Neben den zwei LE hat die Hochbahn 46 Citaro G und 33 Citaro Solowagen geordert. Eben diese Variantenvielfalt im Citaro-Baukasten ist es, die Verkehrsbetriebe in vielen Metropolen, in denen rund 37 000 Citaro ihren Dienst verrichten, weltweit so schätzen. Seit der Serienproduktion im Jahr 1998 zeigte der Citaro eine Variationsbreite an Stadt- und Überlandbussen in unterschiedlichen Längen und Ausstattungsvarianten, wie sie bisher bei Niederflur-Linienbussen unbekannt war. Die Modellpalette umfasste beim Citaro der ersten Generation 28 verschiedene Bauvarianten. Die Spanne reichte vom kompakten Citaro K mit 10,5 m Länge bis zum vier­achsigen, 19,54 m langen Großraum-Gelenkbus CapaCity, der ebenfalls aus dem Citaro-Baukasten abgeleitet wurde.

    Bei der neuen Generation Citaro mit Euro VI-Motorisierung stehen derzeit bereits 19 Baumuster zur Verfügung. Neben dem Citaro Solo, Gelenk und Citaro LE sind auch die kurze Variante, der Citaro K, sowie Citaro Rechtslenker Modelle von Citaro Solo und Citaro K erhältlich. Mit dieser Vielfalt deckt der Citaro nahezu den kompletten Beförderungs-Bedarf der ÖPNV-Busunter­nehmen im Stadt- und Überland-Linienverkehr lückenlos ab.

    Quelle: Daimler AG

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    Auftragsproduktion der A-Klasse bei Zulieferer Valmet Automotive wird auf 2. Schicht ausgeweitet #W1...
    Mercedes-Benz senkt Ersatzteilpreise in China
    Stuttgarter Zeitung: "Daimler AG verlagert in den kommenden Jahren 600 Verwaltungsjobs nach Ber...

    Themen: News | Kommentare deaktiviert

    Kommentare geschlossen.

    Auch lesenswert... News (139 von 253 Artikel)