Mercedes-Benz wird die S-Klasse, Baureihe W222, wohl erst auf der IAA 2013 in Frankfurt vorstellen – so heißt es nun nach unseren Informationen.

In Paris 2012 zeigt Mercedes-Benz bereits einen „Vorgucker“ für die neue S-Klasse, zumindest wird die Silhoutte des neuen Flaggschiffts gezeigt: ahletisch, elegant, fließend soll das Fahrzeug aussehen. Die Skulptur „Aestthetics S“ soll „modernen Status, sinnliche Formen und stilvolle Sportliche kommunizieren“. Natürlich fließende Formen dienten u.a. als Vorlage, wie die vorangegangen 4 Generation der S-Klasse, so heißt es von Mercedes-Benz selbst.

Zum neuen Modell hat der Stuttgarter Autobauer bislang wenig verlauten lassen: der neue Luxus-Klassiker soll – erneut – mit viel passiver Sicherheit punkten, u.a. ein aktives Gurtschloss erhalten. Das Schloss dient als Anschnallerinnerung und Anschnallhilfe, weil es mit einem beleuchteten Einsteckschacht Aufmerksamkeit verschafft – parallel fährt das Gurtschloss beim Einstiegen um 7 cm nach oben und ist somit besser erreichbar – danach fährt der Gurt zurück und strafft parallel den Gurt.

Ebenso wird der „Beltbag“ im W222 kommen – Details hatten wir hier.

Modellmäßig wird die S-Klasse neben der normalen Variante und der Langversion als „S-Klasse XL“, Pullmann und Cabrio produziert – siehe auch die entsprechende Grafik dazu. Zusätzlich wird der Mercedes-Benz CL dann als S Coupé kommen. Die Maybach-Produktion wird ja durch die neue S-Klasse ersetzt.

Bilder: Daimler AG

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel: