• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • Clod13Das hatte ich schon versucht. Was jetzt in der Tat genutzt hat: Telefon mal ein- und ausschalten und dann neu verbinden.... :-0 (wie peinlich...) 31 Okt, 10:30
    • Markus Jordan@clod13: ggf. Handy mal löschen und neu verbinden lassen sollte meistens helfen. 31 Okt, 9:29
    • Clod13Bei mir funktioniert Bluetooth mit meinem Iphone 6+ auch nach dem Update auf IOS8.1 nicht. "No Service" 31 Okt, 8:54
    • Update iOS 8.1 von Apple behebt Bluetooth-Probleme { […] MBpassion.de, “Apple iOS 8.1“, Bild: Daimler […] }
    • rwzumOK, hier passt ein 12 Zylinder auch nach heutigen Maßstäben... 30 Okt, 15:58
    • rwzumEine Anregung für die Entwickler des W213: Das Fahrerdisplay sollte bitte im Modus des assistierten Fahrens auch TV,DVDs anzeigen können, nicht nur die Navi-darstellung. Für... 30 Okt, 15:43
  • « | Home | »

    Scharfer Farbenmix: limitierte Edition smart fortwo sharpred – ab Mai 2012 beim Händler

    von Markus Jordan | 9.Februar 2012

    Die neueste Edition von smart heißt sharpred.

    Optisch ist dieser smart fortwo ein echter Hingucker, denn das kräftige Rot von tridion-Sicherheitszelle und Außenspiegelgehäusen steht in auffälligem Kontrast zum Schwarz des restlichen Exterieurs.

    Erhältlich ist der smart fortwo sharpred als Coupé (ab 14.490 Euro) und als Cabrio mit 52-kW-mhd-Benzinmotor oder 62-kW-Benzinmotor. Bestellt werden kann das außergewöhnliche Modell ab sofort, die ersten Fahrzeuge dieser limitierten Serie rollen im Mai 2012 zu den Händlern.

    Zu den äußeren Merkmalen des smart fortwo edition sharpred zählt der auffällige Kontrast von elegantem Schwarz und extravagantem Rot – ein Effekt wie das rote Neonschild einer exklusiven Bar vor dem schwarzen Nachthimmel. tridion-Sicherheitszelle und Außenspiegelgehäuse stechen in roter Lackierung hervor, während das restliche Exterieur in Schwarz gehalten ist. Frontschürze und Heckblende sind genarbt und die Seitenschweller tragen schwarzen Glanzlack.

    An Vorder- und Hinterachse kommen Breitreifen im Format 175/55 R 15 (vorn) beziehungsweise 195/50 R 15 (hinten) zum Einsatz. Die 3‑Doppelspeichen-Leichtmetallräder im Format 15 sind ebenfalls schwarz-glänzend lackiert.

    Kontrastreich geht es ebenso im Innenraum zu. Rote Doppelziernähte an den Sitzen und der Instrumententafel sorgen für farbige Akzente. Die Sitze sind in schwarzem Leder, Instrumententafel und Kniepad in schwarzer Lederoptik ausgeführt. Serienmäßig an Bord sind das Audiosystem basic sowie exklusive Fußmatten.

    Das auf 1.800 Einheiten limitierte Modell basiert auf der Ausstattungs-line passion und bringt daher unter anderem serienmäßig das automatische Schaltprogramm softouch, elektrische Fensterheber, Klimaanlage mit automatischer Temperaturregelung sowie ein Panoramadach mit Sonnenschutz mit. Auf Wunsch erhältlich sind eine elektrische Servolenkung, Sitzheizung, ein abschließbares Handschuhfach, das smart Soundsystem mit fünf Lautsprechern, das smart audio system navigation/multimedia sowie weitere Sonderausstattungen.

    Hier die Preise im Überblick:

    Motorisierung/ Leistung
    Motor
    Hubraum
    Kaufpreis EUR
    (inkl. 19% MwSt.)
    smart fortwo sharpred Coupé
    1,0 l (52 kW/71 PS) Benziner mhd
    3-Zyl.-Reihen-Saugmotor
    999 cm3
    14.490,-
    1,0 l (62 kW/84 PS) Benziner
    3-Zyl.-Reihen-Turbomotor
    999 cm3
    15.060,-
    smart fortwo sharpred Cabrio
    1,0 l (52 kW/71 PS) Benziner mhd
    3-Zyl.-Reihen-Saugmotor
    999 cm3
    17.580,-
    1,0 l (62 kW/84 PS) Benziner
    3-Zyl.-Reihen-Turbomotor
    999 cm3
    18.150,-

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    car2go startet am 14. Mai in Florenz mit 200 smart
    Mercedes-AMG teasert AMG GT (C190) an
    moovel übernimmt mytaxi und RideScout

    Themen: Smart, Vertrieb | 5 Kommentare »

    5 Kommentare to “Scharfer Farbenmix: limitierte Edition smart fortwo sharpred – ab Mai 2012 beim Händler”

    1. Engelbert meint:
      9.Februar 2012 at 11:42

      …wenigstens das Scheinwerfer-Innenleben hinten und vorne hättens überarbeiten können…
      Von den Mitsubishi-Motoren fang ich jetzt gar nicht an…

    2. Heiko meint:
      9.Februar 2012 at 12:45

      Schicker Smart. Wir haben uns den aus 2000 gekauft. Ist noch ein Original – und bezahlbar. Mit dem alten Smart kann man noch um die 5 Liter Verbrauch fahren. Den Neuen geht`s ab 6,5 Liter los.

    3. Tatjana Fries via Facebook meint:
      9.Februar 2012 at 15:47

      Den will ich!!

    4. Armin D meint:
      10.Februar 2012 at 09:52

      Design und Farbgestaltung ist ja nett. Aber smart wäre aus meiner Sicht besser beraten, sich auf den ursprünglichen Kern der Marke – reduce to the max – zu besinnen.

      Smart ging als Mobilitätskonzept an den Start – davon ist leider nichts übriggeblieben: Smartbesitzer sollten günstig mit der Bahn fahren – und sogar ihren smart günstig mitnehmen können. Smartbesitzer sollten günstig parken können – auf ausgewiesenen 3m-Parkflächen. Smartbesitzer sollten günstig Autowaschen können – jetzt sind sie eher von der Autowäsche ausgeschlossen worden… (bei div. Waschportalen).

      Also liebe Marke smart: “reduce to the max” bedeutet nicht, mehr bunte Farben, Stoffe und Materialien, sondern “weniger ist mehr”. Weniger Auto ist mehr, um genau zu sein. Ein Smart muß also weniger ein Auto im klassischen Sinn sein oder werden, sondern dem Besitzer einen Mehrwert geben. Car2go ist ein guter Ansatz. Wie wäre es, allen Smartbesitzern automatisch eine Car2go Mitgliedschaft zu gewähren?

      So long – ich wünsche Smart eine lange Zukunft.

      Viele Grüße
      Armin D.
      (Besitzer eines smart cdi, BJ, 2000, z.Z. 231.000 km)

    5. Manuel meint:
      10.Februar 2012 at 11:48

      Also ich find den schick, finde nur sinnlos, dass Front und Heckschürze nicht lackiert sind?! Das ist ja sonst bei Pulse und Passion mittlerweile normal und sieht unpassend aus, wenn die hier jetzt genarbt sind…

    Auch lesenswert... Smart, Vertrieb (793 von 1518 Artikel)