• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • Markus Jordan@harry: Es gibt für mich kein Eck, was mir am S Coupé nicht gefällt,- auch das Heck. Der S500 klingt bereits extrem gut knackig und... 02 Sep, 10:13
    • harry@Wolle Hast Du das Fahrzeug schon mal mit deinen eigenen Augen gesehen? Für mich persönlich gibt es momentan kein schöneres Auto! Gerade die Heckansicht gefällt... 02 Sep, 9:03
    • Markus Jordan@BenSC: Nach Rückfrage bei car2go muss man sich aktuell für die USA noch weiterhin selbst dort anmelden, somit zusätzlich. Eine Änderung ist geplant (auch Q4/2014),... 02 Sep, 8:26
    • BenSC@Helmut Ritzer: Das sehe ich anders. Wenn man den Kunden ankündigt "weltweit" an allen 26 Standorten ganz einfach über das Smartphone mieten zu können und... 02 Sep, 7:34
    • WolleWäre es möglich, nicht wie am Anfang des Berichtes, das Marketinggebabbel von DB 1 zu 1 zu übernehmen, und gefalls sich eigene Worte, KEINE. Worthülsen... 02 Sep, 2:22
    • Alfred BerchtoldSehr geehrtes Mercedesteam, Da ich Ende des Jahres mir einen T5-Beach kaufen wollte, war ich sehr auf den Marcopolo gespannt. Grundsätzlich schaut der Marcopolo sehr... 01 Sep, 22:15
  • « | Home | »

    Die Daimler AG mit ihren Marken: Maybach – Die automobile Luxusklasse

    von Philipp Deppe | 28.Februar 2012

    Die Daimler Produktstrategie befriedigt nicht nur Bescheidenheit, sondern kann auch äußerst gehobene Ansprüche bedienen: Auf der Tokyo Motor Show 1997 präsentierte Mercedes-Benz die Studie der luxuriösen Chauffeurlimousine Maybach.

    Sie bietet alle Annehmlichkeiten, die sich in einem mobilen Raum verwirklichen lassen, bis hin zum Liegesitz und einem hochmodernen Unterhaltungs- und Kommunikationssystem für die Fondpassagiere. Das Fahrzeug ist eine Verbeugung vor Wilhelm Maybach, dem genialen Techniker und Partner Gottlieb Daimlers in den Frühtagen des Automobils, und dessen nicht minder begabten Sohn Karl Maybach, der in den 1920er- und 1930er-Jahren Luxuslimousinen mit exquisitem Ruf baut. Ab 2002 kommen die ersten Limousinen aus der Manufaktur in Sindelfingen zu den Kunden – statt mit dem bekannten Stern mit einem Doppel-M auf dem Kühlergrill. Mercedes-Benz hat sich entschlossen, die große Marke eigenständig wiederzubeleben.

    Zehn Jahre nach der Vorstellung des Maybach stellt die Luxusmarke Ende 2007 die Karosserievariante Landaulet als Studie vor. Aufgrund der sehr positiven Resonanz wird das Landaulet seit Anfang 2008 auf exklusiven Kundenwunsch gefertigt. Das erste Fahrzeug wird im November 2008 an den neuen Besitzer übergeben. Ende 2011 gab Daimler-Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche bekannt, das die Luxusmarke Maybach eingestellt in 2013 eingestellt werden soll – zu Gunsten der neuen S-Klasse welche von drei auf sechs Modellvarianten erweitert wird.

    Quelle: Daimler AG

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    12,1 % mehr im April 2014 in den USA - insgesamt 29.329 Mercedes-Benz Fahrzeuge abgesetzt
    car2go startet am 14. Mai in Florenz mit 200 smart
    Erste Bilder des GLA von Brabus

    Themen: Konzern | Kommentare deaktiviert

    Kommentare geschlossen.

    Auch lesenswert... Konzern (202 von 714 Artikel)