• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • StefanDu hast mich - denke ich - falsch verstanden. Design ist sehr wichtig, wenn nicht das wichtigste eines jeden Produkts. Styling allerdings ist verwerflich. Design... 26 Okt, 2:46
    • MarcoDas Design bzw. Aussehen (Styling ist wiederum eine Sache persönlichen Geschmacks bzw. persönlicher Präferenzen!!!) eines Autos war noch nie egal und das wird es hoffentlich... 25 Okt, 19:50
    • StefanVDas "aussehen" ist zunächst egal. Es geht um Design nicht Styling. Wer das nicht sieht ist im Jahr 2000 hängen geblieben. 25 Okt, 19:14
    • MarcoDer i3 ist auch potthässlich ... viel zu abgespacet und verspielt!!! Um eine breite Klientel anzusprechen, muss man ein konventionelles Chassis-Konzept wählen, wie es z.... 25 Okt, 16:55
    • MartinG.Warum muss ein E-Auto nach "Zukunft" aussehen? Finde den i3 persönlich potthä... Ist natürlich Geschmacksache, aber Mercedes geht da derzeit den Weg den VW auch... 25 Okt, 14:52
    • StefanEs bringt uns gar nichts ein bestehendes Auto zu nehmen (z.B. B-Klasse) und darin ein Elektromotor zu verbauen. Ein Elektroauto braucht ein völlig neues konzept.... 25 Okt, 14:37
  • « | Home | »

    Der MLC (C292) – die Produktion startet 2015

    von Markus Jordan | 26.Oktober 2011

    Vor einigen Tagen ist die Produktion eines “5. Modells” im US-Werk Tuscaloosa noch groß angekündigt worden, – schon gibt es ein Bild aus den Werk selbst, das ein Teaser-Bild zeigt.

    Das Werk in Alabama ist ab 2015 Standort für ein fünftes Produkt, welches dort vom Band laufen wird. Das Werk selbst ist der traditionelle Standort der SUV-Fertigung mit den Baureihen M-, GL-, und R-Klasse, – und wird ab 2014 auch die C-Klasse für den nordamerikansichen Markt produzieren. Ab 2015 wird hier der MLC produziert, welcher auf den ML-Modell basiert. Der Baureihencode wird C292 sein (statt naheliegender C166 – vielen Dank an User “mbinsider”.)

    Das jetzt, wohl eher versehentlich veröffentlichte Bild direkt aus den Werk selbst zeigt ggf. die groben Umrisse des neuen Fahrzeuges, welcher sich wohl gezielt gegen die Konkurrenz aus München behaupten soll, jedoch hauptsächlich den US-Markt erobern soll. Das Fahrzeug wird eine grobe Mischung zwischen Coupé und M-Klasse sein und unter den Namen “MLC” auf den Markt kommen. Nach ersten Informationen aus den Eck Mercedes-Benz USA soll das Bild aber lediglich als Symbol gelten und zeigt keinenfalls die Umrisse des neuen Modells.

    Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars äußerte sich ja bereits zum neuen Modell selbst „Dieses neue Modell aus dem Werk Tuscaloosa ist ein wichtiger Baustein unserer Wachstumsstrategie. Es ist eines der zehn zusätzlichen Modelle, die wir allein in den nächsten vier Jahren über alle Segmente hinweg einführen.“ Mit Blick auf die Rolle des Werks Tuscaloosa im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars ergänzte Zetsche: „Gleichzeitig bauen wir unsere Fertigungsbasis in der NAFTA-Region gezielt weiter aus.“

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    Neues Design für 2014 - Pascal Wehrlein startet in die neue DTM-Saison im gooix Mercedes AMG C-Coupé...
    Weltrekord: 507 Elektroautos bei Elektrorallye WAVE
    Mercedes-Benz baut Kapazität im US-Werk Tuscaloosa in Alabama weiter aus

    Themen: M-Klasse, Zukunft | 4 Kommentare »

    4 Kommentare to “Der MLC (C292) – die Produktion startet 2015”

    1. Manuel meint:
      26.Oktober 2011 at 10:02

      Irgendwie finde ich, sieht diese Skulptur wenig SUV-haft aus, sondern eher wie diese Skulptur vom CLS, die ja schon etwas älter ist…

      Aber abgesehen davon finde ich es sowieso etwas unnötig jetzt noch einen BMW X6 Konkurrenten ins Rennen zu schicken – von dieser hässlichen Gattung braucht man meiner Meinung nach nicht unbedingt zwei…

    2. Sebastian meint:
      26.Oktober 2011 at 16:34

      Das sieht nicht nur so aus, das ist die CLS Design Skulptur.

    3. Markus Jordan meint:
      26.Oktober 2011 at 16:52

      @sebastian: jepp, soll wohl nur als Symbolbild dienen.

    4. Flo meint:
      4.Dezember 2011 at 11:32

      Wie ist die Aussage zu verstehen, dass Mercedes künftig 5 Modelle in Tuscaloosa produzieren will? Klar, der MLC kommt, dazu wird noch die C-Klasse, GL und ML produziert. Die R-Klasse wird ja aber aller Voraussicht nach eingestellt. Kommt dann noch ein anderes Modell?

    Auch lesenswert... M-Klasse, Zukunft (113 von 313 Artikel)