• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

  • « | Home | »

    Mobile Nutzung von Facebook, Google Streetview und Google Panoramio – Neue Mercedes-Benz Apps ab Herbst 2011

    von Philipp Deppe | 22.Juli 2011

    Wenige Monate nach dem Start der neuen Multimedia-Generation erweitert Mercedes-Benz das Angebot an integrierten Apps: Ab Herbst stehen für COMAND Online Apps für das Online-Netzwerk Facebook und für Google Streetview sowie Google Panoramio zur Verfügung.

    Mit Streetview können Orte auf der ganzen Welt in 360-Grad-Perspektive und auf Straßenebene betrachtet werden. Panoramio ermöglicht den Zugriff auf Millionen von Bildern, die andere Nutzer an Orten rund um den Globus aufgenommen und bereitgestellt haben. Streetview und Panoramio ermöglichen so bereits vor Fahrtantritt eine umfassende Orientierung zu Zielen und Sehenswürdigkeiten.

    Das Multimedia-System COMAND Online, erhältlich in SLK, C-Klasse, E-Klasse, CLS sowie ab Herbst in der neuen M-Klasse und der neuen B-Klasse, bietet erstmals einen Internetzugang. Kunden können entweder im Stand frei browsen oder ein Mercedes-Benz App aufrufen, dessen Seiten sich besonders schnell aufbauen und auch während der Fahrt einfach zu bedienen sind.

    Die neuen Apps können alle Kunden nutzen. Weitere, bereits eingeführte Apps sind Google Lokale Suche und Wetter sowie die Möglichkeit, eine zuvor am PC per Google Maps konfigurierte und zum Auto gesendete Route herunterzuladen.

    Mercedes-Benz erweitert das Angebot an Apps sukzessive. Mit welchen Telefonen die COMAND Online Apps genutzt werden können, ist auf der Website www.mercedes-benz.com/connect aufgeführt.

    Top-Komfort und viele Funktionen: das Multimedia-System COMAND Online
    Auf dem großen, hochauflösenden Farbbildschirm (Diagonale: 17,8 cm) lassen sich Fotos anzeigen und ähnlich einer Diashow umblättern. Aber auch im Audiobereich sorgen neue Darstellungsformen für eine frische Optik und bequemere Bedienung. So ordnet beispielsweise die so genannte Cover-Flow-Funk tion die Titelbilder der gespeicherten Musikalben karussell­artig an, sodass der Mercedes-Fahrer bequem durch seine Musiksammlung blättern kann. Und diese darf durchaus umfangreich ausfallen: Der Speicher für komprimierte Audio-Dateien (Formate: mp3, wma, aac) ist 10 GB groß. Optional ist COMAND Online mit 6-fach DVD-Wechsler erhältlich.

    Top-Komfort bietet die Funktion Music Search, die es Fahrer und Passagieren erlaubt, Festplatte, SD-Memorykarten, USB-Sticks, CDs und DVDs gezielt nach ihrem Wunschtitel und Interpreten zu durchsuchen. Dabei können sie nach verschiedenen Kriterien vorgehen, wie zum Beispiel Album, Genre oder Komponist. Ist eine Namenseingabe erforderlich, toleriert die Software auch Schreibfehler. Der Fahrer hat so die Möglichkeit, sich voll auf das Verkehrs-geschehen zu konzentrieren. Weiterer Vorteil: Die Insassen können alle angeschlossenen Medien und Datenträger gleichzeitig durchsuchen.

    Um neue Funktionen ergänzt wurde ebenso die schnelle Festplatten-Navigation von COMAND Online. Neu ist die 3D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen. Ebenfalls neu: Gefahrene Routen können aufgezeichnet und später abgefahren werden, persönliche Sonderziele gespeichert oder über eine SD‑Karte importiert sowie vier alternative Routen auf der Navigationskarte angezeigt werden, darunter eine besonders ökonomische Variante. Mercedes-Benz Kunden in Europa erhalten drei Jahre lang kostenlos die aktuellsten Karten für ihr Multimedia-System COMAND Online. Die Mercedes-Benz Partner spielen die Updates für Navigationsdaten in 39 europäischen Ländern im Rahmen eines Händlerbesuchs auf das Navigationssystem.

    COMAND Online umfasst in Europa auch den Geschwindigkeitslimit-Assistenten, der seine Informationen über die Verkehrsschild-Erkennung per Kamera und die Navigationsdatenbank erhält. COMAND Online beinhaltet ferner das Sprachbediensystem LINGUATRONIC für Audio, Telefon und Navigation. Besonders bequem ist die neue „One Shot“-Eingabe des Navigationssystems: Hierbei können Ort und Straße direkt nacheinander gesprochen werden.

    Diese Funktion ist aktuell in sieben Sprachen verfügbar und erhöht den Bedienkomfort deutlich.

    Quelle: Daimler AG

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    Interne V-Klasse Roadshow für Mitarbeiter tourt durch die größten deutschen Produktionssstandorte
    Erst ab Ende Juni verfügbar: Umrüstkit von IPhone 4/4S auf 5/5S/5C für Drive Kit Plus
    "The OpenRoadtrip": 5 Teams beim Mercedes-Benz GLA-Roadtrip von London nach Liverpool #X15...

    Themen: B-Klasse, C-Klasse, E-Klasse, Entwicklung, M-Klasse, SLK-Klasse, Zukunft | 3 Kommentare »

    3 Kommentare to “Mobile Nutzung von Facebook, Google Streetview und Google Panoramio – Neue Mercedes-Benz Apps ab Herbst 2011”

    1. etagenyeti meint:
      23.Juli 2011 at 00:54

      Dann muss bis Herbst entweder Apple oder Mercedes was tun. Mir egal ob Apple das Bluetooth DUN Profil in iOS integriert oder Mercedes die Comand Online Funktionen über das PAN Profil ermöglicht… Mein Comand Online ist offline Dank iPhone 4

    2. Markus Jordan meint:
      23.Juli 2011 at 11:05

      @etagenyeti: Das Problem hatten wir auch so schon bei vielen Tests, das das iPhone 4 da einfach nicht mitmacht bzw. die Bordtechnik das nicht unterstützt. Zuletzt im CL war dahingehend nur Mono-Wiedergabe möglich,- und das im Facelift des CLs. Sehr unschön. Mit den iphone 3 ging alles problemlos.

    3. Lukas Mühle meint:
      23.Dezember 2011 at 15:49

      Hallo,

      gibt es andere Nützliche Apps für das Comand Online wie Facebook und Google?

      LG Lukas Mühle

    Auch lesenswert... B-Klasse, C-Klasse, E-Klasse, Entwicklung, M-Klasse, SLK-Klasse, Zukunft (726 von 1849 Artikel)