60 Runden ging es am Nürburgring – bei bewölkten, doch aber trockenen 18 Grad beim Großen Preis von Deutschland. Sieger des Rennens wurde Lewis Hamilton.

Für Jenson Button von McLaren-Mercedes ging das Rennen bereits in der Runde 35 zuende, – aufgrund eines Hydraulikproblems konnte er das Fahrzeug bereits nach der Hälfte des Rennens verlassen – sein Teamkollege Lewis Hamilton hingegen konnte am Ende das Rennen gewinnen – die Mercedes-GP Petronas Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher erreichten einen 7. und 8. Platz. Schumacher selbst hat sich in der 24. Runde gedreht und viel hier kurzzeitig auf den 11. Platz zurück.

Für McLaren war mit den Sieg seit Freitag gar nicht zu rechnen – ein Turnaround von McLaren und eine tolle Leistung für Lewis Hamilton, der seinen Teamkollegen Jenson Button hier regelrecht deklassiert hat. Für Hamilton ist es der zweite Saisonsieg – nach Schanghai. Auf den zweiten Platz kam der Ferrari-Pilot F. Alonso, gefolgt von M. Webber (Red Bull). Sebastian Vettel hat aufgrund eines verpassten Boxenstopps von Ferrari mit F. Massa am Ende noch den 4. Platz erreichen können. F. Massa erreichte aufgrund des längeren Boxenstopps den 5. Platz, gefolgt von A. Sutil (Force India).

Auf den 9. Platz kam K. Kobayashi (Sauber), auf die 10. W. Petrow (Renault), gefolgt von S. Perez (Sauber) auf den 11. Platz.

Weitere Plätze:

12. J. Alguersuari, Toro Rosso
13. P. di Resta, Force India
14. P. Maldonado, Williams
15. S. Buemi, Toro Rosso
16. H. Kovalainen, Lotus
17. T. Glock, Marussia-Virgin
18. J. D´Ambrosio, Marussia-Virgin
19. D. Ricciardo, HRT
20. K. Chandhok, Lotus

Ausgeschieden sind V. Liuzzi (HRT), J. Button (McLaren), R. Barrichello (Williams), N. Heidfeld (Renault).

Bilder: Daimler AG