• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • Arnold Schwarzenegger's custom Unimog U1300 up for sale | Digital Trends { […] according to Mercedes-Benz Passion, the behemoth Unimog has been put up for sale, giving any would-be action stars the chance to send […] }
    • mehrzehdesdas ist hier das internet. da darf jeder das sein, was er will. es macht wenig sinn, einen status verifizieren zu wollen. zumal ich nicht... 02 Sep, 21:01
    • ash@marv: solche Auspuffblenden sind immer noch 1.000 mal schöner als diese wackeligen Ofenrohre eines BMW 2ers oder 4ers. Die gehen ja wohl mal überhaupt nicht... 02 Sep, 20:35
    • Markus Jordan@Wolle: Das Display im S Coupé passt, das Armaturenbrett mit den Bogen gefällt mir richtig gut. Alles bleibt jedoch Geschmackssache. Mir gefällt der SLS, das... 02 Sep, 20:33
    • BrandonZum Auto: Mir gefällt er. Außen ist er zwar sehr wuchtig und opulent, aber stimmig. Sicher verleugnet der Wagen nie, für welche Zielgruppe er hauptsächlich... 02 Sep, 20:31
    • SteveDon't feed the troll! Bei der Artikulation wird es noch nicht mal für den Smart reichen. Schade das die Leute nicht merken wie auffällig lächerlich... 02 Sep, 20:07
  • « | Home | »

    Mercedes-Benz Heckmotor-Fahrzeug noch bis 31. Oktober im Mercedes-Benz Museum

    von Markus Jordan | 19.Oktober 2010

    Das Mercedes-Benz Museum präsentiert bis zum 31. Oktober 2010 auf Ebene 0 ein Mercedes-Benz Heckmotor Fahrzeug.

    Der Heckmotor treibt die Pionierfahrzeuge an: Die beiden ersten Automobile der Welt, der Patent-Motorwagen von Carl Benz und die Motorkutsche von Gottlieb Daimler, die beide unabhängig voneinander im Jahr 1886 entstehen, haben einen Heckmotor. Das Bauprinzip des vierrädrigen Heckmotor-Wagens ist bis zur Wende vom 19. auf das 20. Jahrhundert weit verbreitet, vor allem bei sportlichen Zweisitzern. Danach wird es zur Ausnahme, der Motor ist fortan bei den weitaus meisten Autos vor den Passagieren platziert.

    1934 lebt das Konzept dann wieder auf: Mercedes-Benz präsentiert den Typ 130. Es ist nicht nur der erste ausgewachsene Großserien-Heckmotorwagen in der Markengeschichte, sondern in der gesamten Automobilhistorie. Diese umfasst zur damaligen Zeit knapp 50 Jahre.

    Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuelle Informationen gibt es für Besucher im Classic Kundencenter unter Telefon 07 11 / 17 – 30 000 oder online unter www.mercedes-benz-classic.com.

    Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

    Eventuell interessanter Artikel:

    Erste Bilder des GLA von Brabus
    Verkaufsfreigabe für die neue smart-Generation
    V-Klasse voraussichtlich ab 12/14 mit 4MATIC

    Themen: Classic, Events | 1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Mercedes-Benz Heckmotor-Fahrzeug noch bis 31. Oktober im Mercedes-Benz Museum”

    1. Oldtimer für Neuling? : Seite 2 : So eng würde ich das nun auch wieder nicht sehen. Natürlich... meint:
      17.März 2011 at 19:51

      [...] bei Daimler ist nun wirklich kein Problem. Man bekommt sogar für den hier noch [...]

    Auch lesenswert... Classic, Events (841 von 1492 Artikel)