• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • CH-Elchich werde wohl die nächsten 20+ Jahre kaum selber eine S-Klasse bewegen, daher die dringliche Frage: was ist geplant in den kleineren Baureihen? Mercedes hat... 31 Okt, 21:34
    • martinTolle Leistung für das Auto. Nur glaube ich das eines der heutigen, zum Spassmobil verkommemen , mit überzüchteten Motoren verschandelten, aktuellen G Modelle nicht mehr... 31 Okt, 19:49
    • HorsiDer Beginn einer wunderbaren Geschichte? BMW hat sie seit Menschengedenken, Audi hat sie auch im Portfolio, seit Ducati geschluckt wurde, nun also will sich Daimler... 31 Okt, 19:37
    • Peter F.Zitat aus dem wirklich sehr interessanten Bericht: "weitere Varianten sind bis 2017 angekündigt ( dabei auch Allradversionen und verschiedene SUV-Modelle" Ich bin da jetzt mal... 31 Okt, 19:35
    • Markus Jordan@Daniel K.: Nur vom Ladevorgang, das hatten wir bereits hier: http://blog.mercedes-benz-passion.com/2014/09/erste-impressionen-induktives-laden-von-elektroautos-bei-mercedes-benz-beim-s-500-plug-in-hybrid/ 31 Okt, 18:20
    • Daniel KSuper Bericht, habt ihr auch ein Video 31 Okt, 15:32
  • « | Home | »

    Daimler gibt Engagement bei Tata angeblich auf

    von Markus Jordan | 9.März 2010

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters bietete Daimler 25,6 Millionen Tata-Aktien mit einem Wert von bis zu 429 Millionen Dollar zum Verkauf an – das entspricht einen Anteil von 5,34 Prozent am indischen Tata-Konzern. Der Preis beinhalte einen Abschlag von bis zu 7 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs von Montag.

    Ein Grund für den Verkauf könnte die zunehmend engere Zusammenarbeit von Tata mit Fiat sein, die seit Ende 2006 ein Joint Venture betreiben, in der LKW-Sparte arbeitet Tata Motors und die Fiat-Tochter Iveco zusammen, ursprünglich wurde hier einmal mit Daimler kooperiert und ältere Modelle von den Stuttgarter Konzern übernommen, was mittlerweilen aufgegeben worden ist.

    Daimler buat momentan eine 700 Millionen Euro-Fabrik im südindischen Chennai für die LKW-Produktion, mit einer Produktionskapazität von 70.000 LKws, welche bis Anfang bis Mitte 2012 die Fertigung aufnehmen wird.

    Eine Stellungsnahme der Daimler AG – oder gar eine Bestätigung der Verkäufe der Aktien steht bislang jedoch aus.

    Eventuell interessanter Artikel:

    Mercedes-Benz dominiert das Social-Web: nach Auswertung von eBench Platz 1 vor allen Herstellern
    Das neue C-Klasse T-Modell #S205 - Kombi mit Life und Style
    B-Klasse electric drive: Verkaufsfreigabe am 03.11.2014 - unser Blick auf die Vorteile #W242

    Themen: Konzern | Kommentare deaktiviert

    Kommentare geschlossen.

    Auch lesenswert... Konzern (617 von 719 Artikel)