• Aktuelle Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • AMG PowerSchwabenqualität natürlich! Handmade in Affalterbach. 23 Jul, 23:44
    • WolleWenn quasi 2 mal M133, wird der Motor denn Dann auch im Osten sprich Kölleda gefertigt.Oder wird das doch Schwabenqualität? 23 Jul, 22:49
    • HagiTja die Edition hat den ja in Serie. Mir gefällt er besser nur mit dem Heckdeckel-Rahmenspoiler. Was A3 Aschaffenburg betrifft, geht es mir ähnlich... Am... 23 Jul, 22:08
    • Markus Jordan@Hagi: Der Flügel ist ja soweit ab Werk erhältlich - solange er sich farblich zurückhält, geht es noch so (würde ich aber nie mitbestellen,..was jedoch... 23 Jul, 21:28
    • HagiSchöner Wagen. Nur der obere Heckflügel gefällt mir nicht. Die PowerUnit der M133 ist netter AMG Einsteiger... Ob Getriebe und Co die Leistungsspritze problemlos ab... 23 Jul, 21:09
    • Hagiahh der Stefan,,, der mir noch an andere Stelle hier eine sinnvolle AW auf viele sinnfreie Beiträge schuldet! Zur Seelenberuhigung... In meinem s204 hab die... 23 Jul, 19:41
  • « | Home | »

    Beschäftigte des Mercedes-Benz Werk Gaggenau nutzen Kurzarbeit zur Qualifizierung

    von Philipp Deppe | 25.März 2010

    Im Rahmen der Qualifizierung in der Kurzarbeit haben heute, am 25. März, 21 Beschäftigte des Mercedes-Benz Werk Gaggenau erfolgreich den IHK-Lehrgang Logistiker/in abgeschlossen und ein Zertifikat der IHK erhalten.

    Die zwei Mitarbeiterinnen und 19 Mitarbeiter, die alle im Bereich Logistik im Mercedes-Benz Werk Gaggenau beschäftigt sind, haben an insgesamt zehn Kurzarbeitstagen den Kurs absolviert und einen abschließenden IHK-Test bestanden. In dem Kurs wurden grundlegende Kenntnisse zu Logistikstrategien, Zusammenarbeit von Einkauf und Logistik, Kommissionieren, Inventur und Kanban vermittelt, die den Beschäftigten jetzt ermöglichen, zukünftige neue Anforderungen, Aufgaben und Projekte zu übernehmen.

    Bei der Zertifikatsübergabe waren Ehrhard Thiel, Leiter Logistik, Lieferantenmanagement & Services Transaxle Truck, Daniel Brunner, Leiter Weiterbildung Daimler Trucks Deutschland, Rolf Barthold, Leiter des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe, Wolfgang Wild, Arbeitgeberservice Bundesagentur für Arbeit Rastatt, und Otto Heck, Vorsitzender der Betriebsratskommission Bildung und Qualifizierung anwesend. Daniel Brunner begrüßte alle Anwesenden und gratulierte den Kursteilnehmern zu ihrem Abschluss: „Zunächst möchte ich allen 21 Absolventen des IHK-Lehrgangs Logistikerin/Logistiker meinen herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Kurs aussprechen. Sie haben die Chance genutzt, die die Kurzarbeit bietet und in den letzten Wochen intensiv in Ihre berufliche Zukunft investiert. Im Rahmen der Qualifizierung haben Sie sich neueste Kenntnisse angeeignet, die Sie in Ihrer Beschäftigung im Bereich Logistik jetzt direkt anwenden und umsetzen können.“

    Im Mercedes-Benz Werk Gaggenau startete im Juli 2009 ein umfassendes Programm zur Qualifizierung der Beschäftigten in der Kurzarbeit. Seitdem wurden 148 Kurse durchgeführt, 2634 Teilnehmertage abgehalten und über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifiziert. In den kommenden Monaten finden Kurse wie Verzahnungstechnik für Anwender, Roboterprogrammierung oder der IHK-Lehrgang „Technik für Kaufleute“ statt. Rund 6.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Mercedes-Benz Werk Gaggenau beschäftigt, davon sind derzeit rund 3.200 in Kurzarbeit.

    Quelle: Daimler AG

    Eventuell interessanter Artikel:

    Spannend und sportlich im Mercedes-Benz #Museumssommer 2014 in Stuttgart
    Das neue T-Modell der C-Klasse: Blick in den Kofferraum: der Laderaum des neuen Modells #S205
    car2go zieht sich aus Großbritannien zurück

    Themen: Konzern | Kommentare deaktiviert

    Kommentare geschlossen.

    Auch lesenswert... Konzern (595 von 712 Artikel)