• Aktuelle Fahrtests:

  • Direkte Rubrik wählen:

  • Letzte Kommentare:

    • JohannesDer 114 CDI wird nicht - wie im Abschnitt "Vito mit OM622 und OM651 Motorisierung" behauptet - durch den OM622 angetrieben, sondern von einer Variante... 29 Jul, 10:30
    • JohannesIch gehe fest davon aus, dass es sich bei dem neuen OM622 um eine Variante des Renault R9M (dCi 130) handelt, der zweifellos ein sehr... 29 Jul, 10:25
    • Oliwas sind die wesentlichen Unterschiede außer beim Innendesign zwischen Vito und V-Klasse? Vielleicht wäre hier im Blog ein Vergleich mal gut ;). Ist das Fahrwerk... 29 Jul, 9:55
    • Philipp Deppe@Gottlieb Bei der Frontantriebsvariante des neuen Vito wird der Motor Quer eingebaut 29 Jul, 2:01
    • Markus Jordan@Oli: Nein, gibt es aktuell nicht. 28 Jul, 22:52
    • NoSschön dass man für die alte NTG noch Verwendung gefunden hat... 28 Jul, 22:48
  • Schlagwörter

  • Hier einige Linkpartner:

  • Archive

  • Mercedes-Benz Passion Blog

    Bilder der Weltpremiere des neuen Vitos von Mercedes-Benz aus Berlin #Vito #2014

    von Philipp Deppe | 29.Juli 2014

    Mercedes-Benz stellte gestern den neuen Vito in Berlin erstmals als Weltpremiere vor. Wir waren vor Ort und haben die neue Generation des Vitos mitverfolgt – und zeigen nachfolgend die ersten realen Bilder.

    Der neue Mercedes-Benz Vito soll, so der Hersteller selbst, der “beste Midsize-Transporter der Welt” darstellen. Das neue Nutzfahrzeug mit Stern nimmt nun nicht nur Europa als Zielgebiet ins Auge, sondern nun auch Nordamerika und Lateinamerika (und wird dazu auch lokal dort produziert).

    Vito Weltpremiere 2014

    Das Nutzfahrzeug kommt mit 3 verschiedenen Antriebssträngen: Heckantrieb, der sich bislang schon bewährt hat, – aber auch mit Allradantrieb (AWD), der neu konzipiert worden ist. Neu ist nun der Vorderradantrieb, welcher dann mit einen günstigen Einstiegspreis (unter 18.000 Euro netto in das Basis als FWD) erhältlich sein soll. Angeboten wird das Fahrzeug in 2 Radständen und ist wohl der Vollprofi unter den Transportern zwischen 2.5 t und 3.2 t zulässigem Gesamtgewicht.

    Vito Weltpremiere 2014

    Vito Weltpremiere 2014

    Besonders sparsam geht der Vito mit BlueEfficiency-Paket mit dem Kraftstoff um. Das Paket ist für den neuen Vito mit Hinterradantrieb zu bekommen und serienmäßig für alle Vito Tourer mit Automatik, Pkw-Zulassung sowie in Ver­bindung mit dem stärksten Motor. Der zertifizierte Wert von 5,7 l/100 km für den Vito 116 CDI mit BlueEfficiency-Paket und Lkw-Zulassung ist in dieser Fahrzeug­kategorie unübertroffen günstig. Darüber hinaus profitiert der neue Vito in allen seinen Motorvarianten von den langen Wartungsintervallen von bis zu 40.000 km oder zwei Jahren.

    Vito Weltpremiere 2014

    Als einziger Transporter in seine Klasse verfügt bereits der Vito Kastenwagen serienmäßig über Airbags und Gurtwarner sowohl für den Fahrer als auch für den Bei­fahrer. Mit maximal 8 Airbags für Fahrer und Passagiere ist der neue Vito-Tourer im Vergleich der neue Maßstab. Zur Serienausstattung des neuen Vito gehören die Reifendruck-Überwachung und der Aufmerksamkeits-Assistent sowie der Seitenwind-Assistent. Neu und einzigartig für Transporter ist der aktive Park-Assistent. Ebenso einzigartig im Segment ist der Abstands-Warnassistent. Der Totwinkel-Assistent warnt bei einem Spurwechsel vor Fahrzeugen im toten Winkel, der Spurhalte-Assistent vor Abkommen von der Fahrbahn.

    Vito Weltpremiere 2014

    Vito Weltpremiere 2014

    Alternativ zu den serienmäßigen Halogenscheinwerfern gibt es den neuen Vito erstmals in diesem Segment optional mit dem LED Intelligent Light System ILS. Diese Technik setzt sich aus LED-Blinkern, LED-Tagfahrlicht sowie aus LED-Abblend-, Fern- und Abbiegelicht zusammen.

    Vito Weltpremiere 2014

    In den Va­rianten mit Vorderradantrieb arbeitet ein kompakter, quer eingebauter Vier­zylinder mit 1,6 l Hubraum in zwei Leistungsstufen mit 65 kW (88 PS) und 84 kW (114 PS). Den Vito mit Hinterradantrieb bzw. Allradantrieb gibt es mit einem Vier­zylinder-Motor mit 2,15 l Hubraum. Er ist in drei Leistungsstufen verfügbar mit 100 kW (136 PS), 120 kW (163 PS) und 140 kW (190 PS). Der Vito 119 BlueTEC nimmt als erster Transporter mit Euro-6-Motor in dieser Klasse eine besondere Rolle ein. Weiterlesen »

    Themen: Vertrieb, Vito | 1 Kommentar »

    Der neue Mercedes-Benz Vito: erste Bilder des neuen Modells – Preise starten bei unter 18.000 Euro netto

    von Markus Jordan | 28.Juli 2014

    Mercedes-Benz legt den Vito neu auf, dabei ändert sich nicht nur das Exterieur – sondern auch das Interieur. Das Fahrzeug wird über Front-, Heck-, sowie Allradantrieb verfügen und mit 2 Motorisierungen in 5 Leistungsstufen sowie 3 Ausstattungslinien angeboten. Wir zeigen erste Bilder des neuen Modells.

    Der neue Vito wird mehr leisten, als zuvor – ohne mehr zu kosten: das Modell wird im Grundpreis unter 18.000 Euro netto bestellbar sein. Das neue Modell wird jetzt auch zusätzlich auch in Nord- und Lateinamerika eingeführt (Produktion dazu auch in Argentinien). Zum Serienumfang gehört u.a. Reifendrucküberwachung und der Seitenwindassistent – optional sind weitere Assistenten verfügbar. Optional ist ein ILS LED-Licht verfügbar, wie bereits aus aus der V-Klasse bekannt.

    Der neue Vito / The New Vito

    Vito mit OM622 und OM651 Motorisierung
    Im Interieur wurde der Vito absichtlich an den Sprinter gehalten, da sich dieses nach Angaben des Herstellers bewährt hat. Neu sind nun 3 Ausstattungslinien (Tourer, Select, Mixo) für verschiedene Anwendungsbereiche, sowie 2 Radstände. Bei den Motorisierungen nutzt Mercedes-Benz 2 Motoren in insgesamt 5 Leistungsstufen (OM 622 als 109CDI, 111 CDI und 114 CDI sowie OM651 als 116 CDI und 119 BlueTEC), die auch mit 7G TRONIC Automatikgetriebe erhältlich sein werden. Der 116 CDI BlueEfficiency wird dabei mit 5.7 Liter auf 100 km angegeben (mit Lkw-Zulassung), im Durchschnitt sinkt der Dieselkonsum gegenüber zum Vorgänger um rund 20 Prozent nach NEFZ. Die Wartungsintervalle liegen bei bis zu 40.000 km oder 2 Jahren.

    Der neue Vito / The New Vito

    Euro 5-Norm, Top-Motorisierung auch Euro 6
    Alle Motorisierungen sind nach Euro 5-Norm, lediglich die Spitzenmotorisierung ist Euro 6. Die Nutzlast steigt um bis zu 120 kg, der Antrieb ist nun sowohl als Heckantrieb und Allradvariante, aber auch als Frontantriebs-Variante erhältlich (letztere wird wohl auch die Einstiegsvariante darstellen). Der Vorderradantrieb fällt leicht aus, der Hinterradantrieb ist die Lösung für schwere Gewichte oder hohe Anhängelasten, der Allradantrieb ist ideal für unbefestigte Straßen.

    Der neue Vito / The New Vito

    Vorderradantrieb quer eingebauter Motor
    In Varianten mit Vorderradantrieb arbeitet ein quer eingebauter 1.6 Liter Motor mit 88 und 114 PS, bei Allrad und Hinterradantrieb der 2.15 Hubraum große Vierzylinder OM651 in 3 Leistungsstufen (136, 163 und 190 PS).

    Der neue Vito / The New Vito

    Optional ILS LED Licht
    In der Serie verfügt der Vito Kastenwagen über Airbags und Gurtwarner, auch für den Beifahrer. Mit maximale 8 Airbags für die Insassen ist der neue Vito-Tourer der neue Maßstab. In der Serie gibt es Reifendruck-Überwachung und Aufmerksamkeits-Assistent sowie Seitenwind-Asssitent. Neu ist der optionale akttive Park-Assistent, weitere Assisten ist der Totwinkel-Assistent sowie der Spurhalte-Assistent sowie als Ersatz für die serienmäßigen Halogenscheinwerfer LED Intelligent Light System mit LED-Abblend, Fern- und Abbiegelicht sowie variabler Lichtverteilung.

    Die Markteinführung startet im Oktober in Deutschland.- Der Vito 109 CDI Kastenwagen startet bei 17.990 Euro ohne Mehrwertsteuer – und somit günstiger, als der Vorgänger.

    Bilder: Daimler AG

    Themen: Vito | 4 Kommentare »

    Neuer Vito: 5 Motorisierungen – neues Interieur – mit Front-, Heck-, oder Allradantrieb verfügbar!

    von Markus Jordan | 28.Juli 2014

    Der neue Vito von Mercedes-Benz überrascht uns: er kommt mit 5 Motorisierungen, dabei mit Heckantrieb, aber auch mit Allradantrieb und -neu – als Frontantrieb-Variante. Das Interieur wird sich eher an den Sprinter anlehnen, was uns eher verwundert.

    Aktuell zeigt uns Mercedes-Benz in Berlin erste Daten rund um den neuen Vito von Mercedes-Benz, der zu unserer Verwunderung im Interieur ganz anders kommen wird, als die V-Klasse: eher an den Sprinter angelehnt. Neu im Angebot ist auch ein Frontantrieb, bei den Motorisierungen wird auf den OM622 und auf den OM651 von 65 bis 140 kW zurückgegriffen.

    Die Motoren halten Euro 5 Norm ein, bis auf den 119 BlueTEC – die Spitzenmotorisierung erreicht Euro 6 (Details in den Bildern!).
    Bei der OM622-Variante handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Motorisierung aus der Zusammenarbeit mit Renault, Details dazu folgen jedoch noch.

    Bei den Lines wird es deren 3 geben, wie bereits gestern von uns angekündigt. “Base” ist dabei die Minimalausstattung – und die robusteste Variante, Pro ist Standard – und Select ist der hochwertige Innenraum (für Shuttle am Airport, oder Taxi – wenn kein VIP-Einsatz). Optional erhält der der Vito auch Voll-LED-Beleuchtung. Der neue Vito verfügt über eine vollverzinkte Karosserie mit verbesserten Korrosionsschutz an Nähten und Kanten, der Lack ist kratzbeständiger.

     

    Preislich wird der neue Vito in der Basis-Ausstattung übrigens billiger werden, als das Vorgängermodell.

    Bilder: MBPassion.de

    Themen: Vito | 3 Kommentare »

    « Vorangehende Artikel