• Direkte Rubrik wählen:

  • Letzte Kommentare:

    • Am 21. Dezember 2014 gefunden … | wABss { […] smart cross connect: kostenlos ab 22.12.2014 für iPhone ? im Januar 2015 für Android verf&…, gefunden bei blog.mercedes-benz-passion.com (4.8 Buzz-Faktor) […] }
    • MarcusAls Firmenfahrzeugbesteller war ich eher verwundert, dass diese Business-Pakete nicht für den 205er übernommen wurden. Diese gab es doch bereits im 204er und wurden dort... 21 Dez, 22:35
    • sternthaler....bei Becker konnte man aber die Navi Vorrüstung kaufen und dann beim Wechsel des Jahres oder Firmenwagen die Navieinheit aus dem Handschuhkasten mitnehmen.( man bestelle... 21 Dez, 16:21
    • AlexanderSchöne App und überaus nützlich. Richtig was für Weihnachten. 21 Dez, 15:00
    • mehrzehdesdie "kleinen navis" aller premium marken haben keine echtzeitverkehrsdaten. sie liegen im preis genau so, daß sie der sparsame fahrer sowie der seltennutzer noch erwägt... 21 Dez, 12:20
    • Brandonweder das kleine mmi-navi bei audi, noch das kleine businessnavi bei bmw haben live traffic im lieferumfang. das heißt, da steht man vor ähnlichen "herausforderungen"... 21 Dez, 12:10
  • Schlagwörter

  • Archive

  • Mercedes-Benz Passion Blog

    Mercedes-Benz V-Klasse rollt ab Werk unter anderem auf Hankook Reifen

    von Philipp Deppe | 22.Dezember 2014

    Die Mercedes-Benz V-Klasse rollt ab Werk unter anderem auch mit Hankook Reifen auf die Straße. Der koreanische Reifenhersteller erweitert seine Erstausrüster-Aktivitäten und liefert jetzt auch, für die im spanischen Vitoria gefertigte V-Klasse, Reifen in Erstausrüstungsversion.

    Die V-Klasse 4MATIC; The V-Class 4MATIC

    Zum Einsatz kommen die Reifenmodelle Venus Prime² und Vantra LT. Der Ventus Prime², wird unter anderem in der 17-Zoll Variante in der Größe 225/55 R 17 101 V XL auf der V-Klasse verbaut. Als 16-Zoll Variante kommt auf der Großraum-Limousine unter anderem der Vantra LT in der Größe 205/65 R 16 C 101/103 H zum Einsatz. Bei der Entwicklung der Reifen, die in Ungarn hergestellt werden, standen neben guter Nasshaftung und Bremsleistung auch ein präzises Handling sowie eine niedriger Rollwiderstand und ein geringes Abrollgeräusch im Lastenhaft.

    Bild: Daimler AG

    Themen: V-Klasse | Kein Kommentar »

    AMG-Varianten der C-Klasse mit AMG-spezifischer Anzeige im optionalen Head-up Display

    von Markus Jordan | 22.Dezember 2014

    Bestellt man den neuen Mercedes-AMG C 63 bzw. C 63 S mit optionalen Head-up Display (Code 463), erhält das Fahrzeug nun zusätzlich eine AMG-spezifische Anzeige mit RACETIMER und Hochschaltanzeige.

    Head-up Display für C-Klasse Modelle
    Die wichtigsten Fahrerinformationen im Blick, ohne die Augen von der Straße zu nehmen: – möglich wird das mittels Head-up Display, welches ein virtuelles ca. 21 x 7 cm großes Bild ins Sichtfeld des Fahrers (in der Wahrnehmung rund 2 Meter über der Motorhaube schwebend) darstellt. Das optionale System (Ausstattungscode 463) stellt je nach Ausstattung zum Beispiel Navigationshinweise, die Geschwindigkeit, Tempolimits, oder Einstellungen von Tempomat oder DISTRONIC PLUS.

    Neue AMG-Ansicht mit Racetimer und Hochschaltbalken
    Die AMG-Modelle erhalten zusätzliche Fahrerinformationen, die den Fahrer eine neue AMG-Ansicht mit Racetimer und Hochschaltbalken anzeigt. In der AMG-spezifischen Ansicht entfällt die Anzeige der Navigation sowie von DISTRONIC PLUS – die Anzeige ist jedoch auch auf die normale Ansicht umschaltbar.

    Bild: Daimler AG

    Themen: AMG, C-Klasse | Kein Kommentar »

    smart cross connect: kostenlos ab 22.12.2014 für iPhone – im Januar 2015 für Android verfügbar

    von Markus Jordan | 21.Dezember 2014

    Die smart cross connect App ist für iOS ab 22. Dezember 2014, – für Android im Januar 2015 kostenlos verfügbar. Für iOS wird mindestens iOS 7 benötigt, bei der Hardware iPhone 4S oder höher – bei Android 4.2, als Mobiltelefon das Galaxy S4 oder S5 (weitere Smartphone-Unterstützungen folgen).

    Kostenlose App für iOS und Android-Mobiltelefone
    Für die Nutzung des smart Audio Systems wurde die neue smart cross connect App entwickelt. Den kompletten Leistungsumfang der App ist somit auch nur zusammen mit dem dazugehörigen smart Audio-System der Baureihe 453 (neuer smart) verfügbar. Die App hat 2 Modi: In-Car und Handheld Modus. Der Handheld-Modus ist aktiviert, solange keine Bluetooth-Verbindung besteht und liefert Infos über Fahrverhalten, Parkposition und allemeine Einstellungen.

    Im In-Car Modus wird die Anzeige in der Queransicht dargestellt und bietet hierbei alle Hauptfunktionen, u.a. Media sowie Navigation. Der in-car Modus der App ist während der Fahrt nur in Verbindung mit einer Halterung erlaubt. Adresseingabe während der Fahrt ist hingegen deaktiviert, um den Fahrer nicht unnötig abzulenken.

    Die Funktionen: Trips, Guidebook, Navigation, Musik
    Die Funktion “Trips” speichert bis zu 100 Fahrten und dem dazugehörigem Fahrverhalten – dem Driving Score. Das Verhalten wird mittels Fahrgeschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch und der Fliehkraft entwickelt. Die Funtion “my parking” speichert die aktuelle Parkposition des Fahrzueges, sobald die Bluetooth-Verbindung getrennt wird. In “my parking” können die Nutzer Parkplätze mit der smart Community teilen, die scheinbar ideal zum smart passen. Die smart-spots sind zu klein für normale Fahrzeuge, aber perfekt für den smart.

    Das “Guidebook” zeigt eine Übersicht aller Parkplätze, add-on Orte und Events in der aktuellen Umgebung. Public Parking bietet hierbei eine Liste mit lokalen Garagen oder Parkplätzen auf. “Car Info” zeigt Infos zum aktuellen Fahrverhalten, Tempo Limit wechselt dabei in unterschiedlichen Farben: weiß: unterhalb der erlaubten Geschwindigkeit, grün= im erlaubten Bereich, rot = oberhalb der Geschwindigkeit. Die Fuel-Anzeige visualisiert über die Darstellung einer Wüste bis zum grünen Wald den eigenen Kraftstoffverbrauch. Die G-Force-Anzeige zeigt die Fliehkräfte in der Kurve an.
    Weiterlesen »

    Themen: Smart | 3 Kommentare »

    « Vorangehende Artikel