• Direkte Rubrik wählen:

  • Letzte Kommentare:

    • Otti@ Volker, ich denke es kommt darauf an, wie der GLC aussehen wird. Es gibt einige in der GLK-Fangemeinde, die den kantigen Auftritt des aktuellen... 01 Feb, 20:33
    • VolkerWarum die Panik wegen einigen wenigen Euro. Wenn der GLC vorgestellt wird, rauschen die Preise für das GLK-Auslaufmodell ohnhin in den Keller. Kein Mensch zahlt... 01 Feb, 19:25
    • SternthalerPreisanpassungen werden ja normal immer mit der Inflationsrate argumentiert. Was macht man aber wenn reel die Teuerung aktuell -0.3 % bewträgt, aber denoch der Preis... 01 Feb, 18:27
    • LukasC-CoupéWir haben am 26.01. bestellt und es haut hin mit Juni... Gruß 01 Feb, 18:26
    • Markus Jordan@Mercedes-lover: Ich warte aktuell auf den Holzboden, eigentlich hatte ich mit einen Produktionseinsatz mit Modellstart gerechnet. Ich hatte im Dezember 2014 bei der ersten Vorstellung... 01 Feb, 14:18
    • Markus JordanHier geht es im Grunde rein um die Beibehaltung des Preises (Preisübergangsregelung). Zum Modellauslauf wg. GLC haben wir uns überhaupt noch nicht geäußert. 01 Feb, 13:59
  • Schlagwörter

  • Archive

  • Mercedes-Benz Passion Blog

    Die technischen Daten des neuen C 350e Modells – die PLUG-IN Hybrid-Technik in der C-Klasse

    von Markus Jordan | 2.Februar 2015

    Die PLUG-IN Hybrid-Technik kommt nun in die C-Klasse, der C 350 PLUG-IN Hybrid kommt nun als C 350 e als Limousine und als T-Modell auf den Markt. Wir haben uns das Fahrzeug von den technischen Daten angesehen.

    Mercedes-Benz C 350 PLUG IN HYBRID (S 205) 2014

    C350e – in 5.9 Sekunden auf 100 km/h
    Der C 350 PLUG-IN Hybrid kommt als C 350 e auf den Markt, dann mittels 211 PS Benzinmotor (155kW, 350 Nm Drehmoment bei 1.200-4000 1/min). Der kombinierte Verbrauch des Fahrzeuges liegt dabei bei 2.4–2.1 l/100 km bei der Limousine sowie beim T-Modell. Das Leergewicht des Fahrzeuges liegt bei 1.780 kg bei der Limousine, bzw. 1840 kg beim T-Modell (Zuladung 525 kg bei W205, 465 kg bei S205). Die Beschleunigung bei der Limousine (W205) liegt bei 5.9 Sekunden auf 100 km/h, beim T-Modell bei 6.2 – die maximale Geschwindigkeit liegt bei 250 km/h bzw. beim T-Modell bei 246 km/h. Der cw-Wert liegt bei 0,27 bzw. bei 0,29 beim Kombi.

    Nennleistung des E-Motors liegt bei 60 kw
    Die Nennleistung des Elektromotors liegt bei 60 kw (Drehzahl 2.000 u/min), der Drehmoment bei 340 Nm. Der Energieverbrauch nach NEFZ für den E-Antrieb liegt bei 11 kWh/100 km bei der Limousine, bzw. bei 11.3 kWh/100 km beim T-Modell. Die Ladezeit der Batterie von 20 auf 100 % liegt bei 1.50 Stunden bei 400 V/16A, bei 230V/8A bei 3.1 Stunden.

    Mercedes-Benz C 350 PLUG IN HYBRID (S 205) 2014

    Laderaumvolumen beim C350e: 335 Liter bei der Limousine
    Wohl das interessanteste ist der Kofferraum: bei der Limousine liegt das Gepäckraumvolumen (nach VDA) bei 335 Liter, beim T-Modell bei 450 bis maximal 1.470 Liter. Betrachtet man die normale Motorisierung, ohne Batterie im Kofferraum, liegt das Volumen bei 480 Liter bzw. 490-1.510 Liter.

    Die Anhängelast liegt bei ungebremsten 750 kg, bzw. gebremst bei 1.600 kg, die Stützlast bei 75 kg, die Dachlast bei 75 kg – bei beiden Modellvarianten.

    Bilder: Daimler AG

    Themen: C-Klasse, Vertrieb | Kein Kommentar »

    Mercedes-Benz erhöht den Preis der GL-Baureihe

    von Markus Jordan | 1.Februar 2015

    Zum 2. Februar 2015 erhöht Mercedes-Benz die Preise des GL 350 BlueTEC 4MATIC sowie GL 500 4MATIC sowie GL 63 AMG 4MATIC. Der Grundpreis der Baureihe X166, die später in “GLS” umbenannt wird, bleibt aber nur minimal erhöht.

    Für den GL 350 BlueTEC 4MATIC werden ab 2. Februar 74.285,75 Euro gemäß Preisliste verlangt, für den GL 500 4MATIC 96.598,25 Euro. Die AMG-Variante der Baureihe X166 – welche im Jahr 2015 wohl noch in “GLS” unbenannt wird, kostet ab Februar im Grundpreis 132.476,75 Euro.

    Unverändert bleiben Bestellungen der GL-Baureihe, solange die Bestellung bis einschließlich 1. Februar 2015 getätigt wurde – und bis 31.07.2015 ausgeliefert wird. Bestandsfahrzeuge hingegen werden zum tagesaktuellen Preis berechnet (vor Modelljahr 806).

    Bild: MBpassion.de

    Themen: GL-Klasse | Kein Kommentar »

    Nico Rosberg fährt mehr als Renndistanz in Jerez

    von Markus Jordan | 1.Februar 2015

    Nico Rosberg und der neue F1 W06 spulte am ersten Testtag bis Mittag bereits über 265 Kilometer in Jerez de la Frontera ab, was fast eine Renndistanz darstellt – am Nachmittag komplettierte er diesen Wert jedoch noch auf 157 Runden (=2 Renndistanzen). Lewis Hamilton sitzt erstmals am Montag im Cockpit.

    Nico Rosberg fuhr am am ersten Testtag in Jerez de la Frontera bis Mittag 60 Runden auf dem 4,428 Kilometer langen Kurs, somit über 265 Kilometer im neuen F1 W06. Nachdem der Wiesbadener bis Mittag über 265 Kilometer mit den Fahrzeug für die Formel 1 – Saison 2015 fuhr, schaffte die Konkurrenz bis Mittag wesentlich weniger. Sebastian Vettel im Ferrari fuhr lediglich neun Runden, danach wurde am SF-15-T erstmal wieder gearbeitet. Am Nachmittag fuhr Rosberg später insgesamt 157 Runden, was mehr als 2 Renndistanzen entsprach.

    Rosbergs neuer Dienstwagen fuhr vorab bis Mittag allen davon, zuverlässig wie ein Uhrwerk mit Bestzeiten. Die Bestzeit holte sich später jedoch Ferrari-Pilot Sebastian Vettel vor Marcus Ericsson im Sauber, bevor Nico Rosberg die dritte schnellste Zeit fuhr. Die Differenz von Rosberg zu Vettel waren 0,486 Sekunden. Vettel fuhr 60 Runden zum Testauftakt (Vettel: 1:22.620, M. Ericsson 1:22.777, Nico Rosberg 1:23.106).

    Die Mission für Mercedes-AMG Petronas ist jedoch klar: Titelverteidigung des Weltmeistertitels des Teams. Lewis Hamilton bekommt seinen ersten Testtag übrigens morgen, am Montag.

    Bilder: Daimler AG

    Themen: F1, Motorsport | Kein Kommentar »

    Mercedes AMG Petronas stellt F1 W06 Hybrid Silberpfeil der Saison 2015 vor

    von Markus Jordan | 1.Februar 2015

    Das Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team stellte heute den neuen Rennwagen der Saison 2015 vor, den F01 W06 Hybrid. Erste Testfahrt absolvierte heute früh am Circuito de Jerez in Spanien Nico Rosberg.

    480_f1w06hybridreveal02

    Der neue F01 W06 Hybrid hat ein Gesamtgewicht von 702 kg, die Länge liegt bei 5.000 mm – die Breite bei 1.800 mm, die Höhe bei 950 mm. Die Power-Unit Mercedes-Benz PU106B Hybrid hat ein Mindestgeweicht von 145 kg (4 Power Units pro Fahrer und Saison), der Hubraum liegt bei 1.6 Liter (6 Zylinder, 24 Ventile, max. Drehzahl ICE: 15.000 U/Min).

    480_f1w06hybridreveal08

    Der maximale Benzindurchfluss liegt bei der Powerunit bei 100 kg/Stunde (bei mehr als 10.500 u/min), die Benzineinspritzung liegt bei maximal 500 bar. Die Maximale Drehzahl der Abgasturbine liegt bei 125.000 u/min.

    Das Energierückgewinnungssystem ist eine integrierte Hybrid Energierückgewinnung mittels einer elektrischen Motor-Generator-Einheit, der Energiespeicher ist eine Lithium-Ionen Batterie-Lösung (zwischen 20 und 25 kg), der maximale Energiespeicher/Runde liegt bei 4 MJ, die max. Drehzahl MGU-K bei 50.000 u/min, die maximale Leistung MGU-K liegt bei 120 kW (161 PS). Die maximale Energieabgabe/Runde MGU-K liegt bei 4 MJ (=33.3 Sekunden bei voller Leistung).

    Bilder: Mercedes AMG Petronas

    Themen: F1, Motorsport | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel