• Letzte Fahrtests:

  • Letzte Kommentare:

    • Wollehässlich und peinlich, klar! aber mercedes hat es halt verstanden, dass im Lande der Kopien und Plagiate , es eine Ehre ist, wenn Dinge kopiert... 21 Apr, 7:24
    • HagiWäre ja eine möglich Motorisierung für den angeblich in 2015 kommenden C450AMG ??? wäre über c400 und unter c63!!! 20 Apr, 21:02
    • martin@Markus Jordan: danke für den historischen Exkurs. Schön das wir in einem Autoblog auch mal so eine Info bekommen können. War mir so bisher nicht... 20 Apr, 20:44
    • SteveWarscheinlich der gleiche Motor wie schon für den GL450 im amerikanischen Markt angekündigte 3.0 Liter V6 Biturbo. Ich geh davon aus, dass dieser eine leistungsgesteigerte... 20 Apr, 19:10
    • AchimWas ist das im V205 für ein Motor der 367 PS leistet? 20 Apr, 17:51
    • Markus Jordan@franz: Richtig - Nico Rosberg hat aktuell 79 Punkte in der WM-Wertung, Hamilton 75. Rosberg hat das Saison-Auftaktrennen gewonnen, Hamilton die 3 anderen bisher. 20 Apr, 17:46
  • Schlagwörter

  • Hier einige Linkpartner:

  • Archive

  • Mercedes-Benz Passion Blog

    Weltpremiere des e-Denza von Daimler und BYD

    von Markus Jordan | 21.April 2014

    Auf der Auto China 2014 feierte der e-Denza von Daimler und BYD nun seine Weltpremiere: ein Fünfsitzer mit einer Reichweite von 253 Kilometer, der jedoch nicht nach Europa kommen wird.

    42.800 Euro Grundpreis – 369.000 Yuan in China
    Der Denza – der ein wenig an die alte B-Klasse in Europa erinnert – ist eine gemeinsame Entwicklung zwischen der Daimler AG und dessen chinesischen Partner BYD (“Build Your Dreams”). Das Elektrofahrzeug hat eine Reichweite von 253 Kilometer und bietet Platz für 5 Personen. Das Modell selbst wird ausschließlich in China angeboten und nicht nach Europa kommen. In Europa entwickelt die Daimler AG eine technisch eigenständige e-Plattform ohne der Hilfe von Denza.

    Der Denza kostet rund 369.000 Yuan, was umgerechnet rund 42.800 Euro entspricht. In den Metropolen Peking und Shenzhen gibt es dazu staatliche und lokale Subventionen in Höhe von 120.000 Yuan, – 13.900 Euro, womit das Fahrzeug auf einen Preis von weniger als 30.000 Euro kommt. Für ein in China produziertes Elektrofahrzeug können Käufer zusätzlich auf erleichterte Zulassungsverfahren hoffen.

    47.5kwh Batterie im Unterboden für 253 Kilometer
    Der Radstand des Fahrzeuges beträgt 2.880 mm, die Batterie (47.5 kwH) ist im doppelten Boden des Fahrzeuges untergebracht. Vor Ort in China spricht man von “bis zu 300 km Reichweite”, auf den Datenblättern von Denza werden 253 km angegeben. Der e-Motor leistet eine maximale Leistung von 86kw, die Dauerleistung liegt bei 68kw (290 Nm bzw. 177 Nm). Denza gibt einen Verbrauch von 17.2 kwh auf 100 km/h an – die VMax liegt bei 150 km/h. Geladen wird das Fahrzeug durch den unter dem Kühlergrill angebrachten Ladestecker. Im Preis des Denza ist eine Ladestation inbegriffen, welches das Fahrzeug in 6 Stunden, gegen Aufpreis in 3 Stunden, lädt. Ein optionaler “Supercharger” von ABB sorgt dafür, das Fahrzeug in unter 1 Stunde aufzuladen.

    Bei den Ausstattungsoptionen gibt es für den Denza die Wahl zwischen der Line “Lifestyle” und “Executive”, welche u.a. 18″ Alufelgen (215/55R18) bieten. Die Ausstattungsliste geht über ESP, Parkassistenten, Alarmanlage, bis zu 8 Airbags, Lenkunterstützung, getöntes Glas über Navigation, oder Kameras für Vorne+Hinten.

    Bilder: dpp.de

    Themen: Vertrieb | Kein Kommentar »

    Der klappbare Tisch in der neuen V-Klasse

    von Markus Jordan | 21.April 2014

    Fast schon eine Pflichtausstattung: der klappbare Tisch in der neuen V-Klasse, welchen wir beim ersten Praxistest bereits als mehr als brauchbar empfunden haben. Der Tisch ist Serie in Verbindung mit Tisch-Paket (V9A) und Liege-Paket (V9B) und in jeder Motorisierung/Ausstattung verfügbar.

    Der klappbare Tisch in der neuen V-Klasse bietet eine praktische, sehr fixe Fläche zum Essen, Arbeiten & Spielen – zwischen den Einzelsitzen im Fond. Der Tisch kann durch eine Hubsäule nach oben ausgezogen werden und besitzt im ausgeklappten Zustand eine Ablage und einen Flaschenhalter. Im ein- und ausgeklappten Zustand können 2 Getränke sicher abgestellt werden – sowie kleinere GEgenstände in einer leicht abgesenkten Ablage aufgewahrt werden. Nicht benötigt, kann der Tisch einfach eingeklappt werden.

    Doe Fläche der beiden Tischplatten beträgt ca. 420x330mm, die Höhe des Tisches über dem Fahrzeugboden ca. 675mm – die Höhe der Tischplatten über den Sitzen maximal ca. 270 mm.

    Bilder: Daimler AG

    Themen: V-Klasse | Kein Kommentar »

    F1: Großer Preis von China – Sieg für Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton vor Teamkollege Nico Rosberg

    von Philipp Deppe | 20.April 2014

    Beim Großen Preis von China der Formel 1 Saison 2014 konnte sich Mercedes-AMG Petronas Pilot Lewis Hamilton den 1. Platz sichern. Hamilton startete bereits von der Pole-Position und konnte sich im Rennen durchgehend gegenüber der Konkurrenz behaupten.

    Doppelsieg für Mercedes-AMG Petronas
    Für Mercedes-AMG Petronas und dessen Silberpfeile läuft es in der Saison 2014 eindeutig besser, als für die Konkurrenz: beim Großen Preis von China in Schanghai 2014 konnten sich die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg die besten Plätze auf dem Siegertreppchen sichern: Platz 1 und 2, erneut ein Doppelsieg des Werksteams. Rosberg ging mit einen Rückstand von 0:18.686 auf seinen Teamkollegen auf den 2. Platz.

    Für Mercedes-Benz ist es der dritte Doppelsieg in Folge, was es in der F1 seit 10 Jahren nicht mehr gegeben hat. Nico Rosberg hat aktuell 1 Sieg, Lewis Hamilton in dieser Saison bereits 3. Die Silberpfeile sind aktuell da, wo der Stern hingehört: ganz vorne!

    Dritter Doppelsieg in Folge
    Hinter den Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg konnten sich der Ferrari-Pilot Alonso (+0:25.765) vor den Red Bull Piloten Ricciardo (+0:26.978) und Vettel (+0:51.012) auf die Plätze 3 bis 5 platzieren. Der Weltmeister von 2013 muss sich aktuell, scheinbar zumindest, umstellen: er fährt weiter hinten im Feld mit und hat nun mit Verkehr zu kämpfen, was er vom letzten Jahr nicht gewohnt war. Vettel musste zusätzlich in China eine Niederlage gegenüber seinen Teamkollegen Ricciardo einstecken.

    Die Top-10 komplettieren N. Hülkenberg (Force India +0:57.500), V. Bottas (Willmans, +0:58.100), sowie K. Räikkönen (Ferrari, +1:23.900), sowie S. Perez (Force India, +1:23.900) und D. Kwjat (Toro Rosso, +1 Runde).

    Bild: Daimler AG

    Themen: F1, Motorsport | 4 Kommentare »

    2 Weltpremieren auf der Auto China 2014: Concept Coupé SUV sowie C-Klasse Langversion

    von Markus Jordan | 20.April 2014

    Mercedes-Benz zeigt 2 Weltpremieren auf der Auto China 2014 – der wichtigsten Automesse in Asien: die speziell für China vor Ort produzierte Langversion der C-Klasse sowie des Concept Coupé SUV, welches einen Ausblick auf die Serienversion des C292 von 2015 zeigt.

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    Concept Coupé SUV – ein Ausblick auf die Serie für 2015
    Zwei Weltpremieren lassen den Stern auf der wichtigsten Automesse Asiens besonders hell glänzen: Das betont sportliche Concept Coupé SUV steht in der langjährigen Tradition der großen Mercedes Coupés. Die faszinierende Studie kombiniert Onroad-Fahrdynamik mit der typischen Offroad-Kompetenz eines Mercedes SUV und zeigt das ungefähre Design der zukünftigen Serienvariante für 2015, welche bislang jedoch noch nicht offiziell bestätigt worden ist.

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    V205 – Langversion der neuen C-Klasse
    Den dynamischen Aufgalopp im Jahr des Pferdes verstärkt die speziell für China entwickelte und hier produzierte Langversion der neuen C-Klasse – mit neuen, hocheffizienten Motoren von 115 kW (156 PS) bis 270 kW (367 PS) Leistung.

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    Im Fond bietet die Langversion der C-Klasse die größte Beinfreiheit im Segment, das hochwertige Interieur macht modernen Mercedes Luxus erlebbar. Die Langversion der C-Klasse (V205) wird mit zwei unterschiedlichen Design-Charakteren angeboten – als Sedan und als Sport Sedan. Der Sedan trägt den klassischen Limousinen-Kühlergrill mit Mercedes Stern auf der Motorhaube. Der Sport Sedan trägt den Kühlergrill mit Zentralstern sowie ein AMG-Styling, bestehend aus AMG-Frontschürze mit sportlich-markanten Lufteinlässen, AMG-Seitenschwellerverkleidungen sowie AMG-Heckschürze in Diffusor-Optik mit Zierelement in Wagenfarbe.

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    Mercedes-Benz at the Auto China, Beijing 2014 Mercedes-Benz auf der Auto China, Peking 2014

    8 weitere Modellneuheiten für China
    Mit acht weiteren Modellneuheiten für den lokalen Markt, darunter der CLA 260 4MATIC, der CLA 45 AMG, das neue S-Klasse Coupé und die S 600 Limousine, sowie der Ausweitung des Vertriebsnetzes um 100 Händlerbetriebe in 40 Städten schafft Mercedes‑Benz die Voraussetzungen, um seinen Absatz im Jahr 2015 auf 300.000 Einheiten zu steigern.

    Bis 2015 werden insgesamt rund 20 neue oder gründlich überarbeitete Fahrzeuge auf den Markt kommen, als Höhepunkt der neue GLA, der ab 2015 auch in China vom Band rollen wird.

    Quelle: Daimler AG

    Themen: Events | 8 Kommentare »

    Weltpremiere auf der Auto China 2014 – Concept Coupé SUV von Mercedes-Benz

    von Markus Jordan | 20.April 2014

    Mercedes-Benz zeigt auf der Auto China 2014 die Weltpremiere eines neuen Fahrzeuges: Concept Coupé SUV – ein sportliches Coupé mit einer Höhe von 1,75 Meter und einer Breite von knapp 2 Meter. Das Concept zeigt die Grundformen des Serienmodells des “MLC” der Baureihe C292, welches 2015 auf den Markt kommen wird.

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Mercedes-Benz hebt mit dem Concept Coupé SUV die Maßstäbe auf ein neues, höheres Niveau – und das im wahrsten Wortsinne gleich mehrfach. Die äußerst sportliche Studie überzeugt als typischer Vertreter der traditionsreichen Coupés von Mercedes-Benz mit einer fließenden Seitenlinie, gestrecktem Greenhouse und dem markanten Kühlergrill mit zentraler Chromlamelle. Gleichzeitig steht das Concept Coupé SUV mit den muskulösen Kotflügeln, großen Radausschnitten, üppigen 22 Zoll-Rädern, der hohen Gürtellinie und der luftigen Bodenfreiheit über den Dingen.

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Auf höherem Niveau bewegt sich auch die Fahrdynamik auf der Straße. Und das nicht nur dank der Luftfederung, sondern auch wegen der hier demonstrierten Vernetzung von Antriebsstrang, Fahrwerk und Interieur. Die variable Fahrdynamikregelung „Dynamic Select Control“ bietet vier grundverschiedene Fahrprogramme und ein individuell programmierbares Set-up.

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Das viertürige und allradgetriebene Coupé streckt sich auf eine Länge von knapp fünf Meter und erreicht mit seinen breiten Schultern und den ausmodellierten Radläufen eine Breite von gut zwei Meter. Dabei begnügt es sich mit einer Höhe von rund 1,75 Meter und zeigt die typische, weil flach getreckte Dachlinie eines Sportcoupés. „Das Concept Coupé SUV besticht durch seine extremen Proportionen und interpretiert dabei perfekt unsere Mercedes-typische Coupé-Formensprache. Mit seiner souveränen Sportlichkeit vermittelt es modernen Luxus und einen ästhetischen Anspruch der sinnlichen Klarheit“, so Gorden Wagener weiter. Rahmenlose Seitenscheiben schmiegen sich ebenso wie die voll versenkten Türgriffe perfekt in die Fahrzeugflanke und unterstreichen zusätzlich den Coupé-Charakter. Schon traditionell erstrahlt das Concept Coupé SUV wie alle Studien der jüngeren Vergangenheit in der Lackierung „ALU-BEAM” – eine Reminiszenz an die ebenfalls technisch wegweisenden Silberpfeile der 1930er und 1950er Jahre.

    Mercedes-Benz Concept Coupé SUV

    Der aufrechtstehende Sportgrill mit einer Lamelle, eingerahmt von den dreidimensional ausgearbeiteten, modernen Multibeam-Scheinwerfer in Voll‑LED-Technik, ist das wichtigste Element der Front mit kurzem, knackigem Überhang. Soft Cubes dominieren den Grilleinsatz, und die nach vorne abfallende Motorhaube mit den Mercedes-typischen Powerdomes unterstreichen die Einordnung des Concept Coupé SUV in die Riege der besonders sportlichen Mercedes-Benz Modelle.

    Einen dezenten Hinweis auf die SUV-Erbfaktoren geben die harmonisch eingefügten und beleuchteten seitlichen Schweller, die an Trittbretter klassischer SUV oder Geländewagen erinnern. Richtungweisend im besten Wortsinne waren Blinker ja schon immer, beim Concept Coupé SUV allerdings in neuer Form. Die Fahrtrichtungsanzeiger arbeiten mit einem digitalen Lauflicht, deren Lichtpunkte jeweils von innen nach außen wandern und so die Richtungswechsel gleich doppelt illuminieren.
    Weiterlesen »

    Themen: GLA | 8 Kommentare »

    « Vorangehende Artikel