• Aktuelle Fahrtests:

  • Direkte Rubrik wählen:

  • Letzte Kommentare:

    • Sternfahrer87Eine Frage bezüglich des angegebenen Ladedrucks von 2 und 2,1: Diese Werte beziehen sich auf beide Lader zusammen oder? 20 Okt, 11:21
    • Mit Mercedes-Benz durch Baden-Württemberg – von Stuttgart nach Trochtelfingen #PlaceToBW | Mercedes-Benz Passion Blog { […] spannender Ausgangspunkt für einen weiteren Roadtrip quer durch Baden-Württemberg (erster Teil hier), um die schönsten Spots des Bundeslandes zu besichtigen und in diesem und... }
    • UlmerleDa für mich die Ladegeschwindigkeit im Taxibetrieb wichtig ist, wäre noch interessant zu wissen, ob wie bei Tesla optional ein zusätzlicher 11 Kw Lader verfügbar... 20 Okt, 10:37
    • Markus Jordan"DAS" habe ich geändert. Das Außengeräusch ist korrekt. ;) 20 Okt, 8:14
    • blablubAchso, und ja: es heißt DAS Moment, wenn die physikalische Größe gemeint ist und DER Moment, wenn ein kurzer Zeitraum gemeint ist. 20 Okt, 7:58
    • blablub"Das Außengeräusch liegt bei 74 dbA beim Fahren, bei 107 dbA im Stand." Ist das Auto im Stand wirklich leiser als beim Fahren? 20 Okt, 7:56
  • Schlagwörter

  • Hier einige Linkpartner:

  • Archive

  • Mercedes-Benz Passion Blog

    Die wichtigsten Maße und technischen Daten des Mercedes-AMG GT und GT S #AMG #AMGGT

    von Markus Jordan | 20.Oktober 2014

    Der Mercedes-AMG GT hat eine Länge von 4.546 Meter, wobei der Radstand bei 2.630mm liegt. Die Breite liegt inkl. Spiegel bei 2.075 Meter (ohne Spiegel 1.939mm), die Höhe bei 1.288 Meter. Der vordere Überhang liegt bei 900 mm, der hintere bei 1.016 mm.

    Mercedes-AMG GT (C 190) 2014

    Mercedes-AMG GT (C 190) 2014

    462 und 510 PS – der Mercedes-AMG GT / S
    Der AMG GT verfügt über 3.982 cm3 Hubraum und 462 PS, als GT S sogar 510 PS. Das Drehmoment liegt bei 600 (bei 1.600-5.000 1/min) bzw. 650 (1.750-4.750 1/min) Nm, die Beschleunigung bei 4.0 oder 3.8 Sekunden auf 100 km/h. Der Vortrieb ist je nach Motorisierung bei 304, oder bei 310 km/h zuende (elektrisch abgeriegelt). Die CO2-Emissionen liegen kombiniert bei 216 bzw. 224-219 g/km.

    Leergewicht 1.615 und 1.645 kg
    Das Leergewicht des GT liegt bei 1.615 kg, der GT S bei 1.645 kg, die Zuladung liegt bei 275 bzw. 245 kg (zulässiges Gesamtgewicht jeweils 1.890 kg). Beide Varianten werden mittels M 178 Motor (vorne, Längseinbau – E40DEH LA AMG und E40DEH LA G AMG), angetrieben (V8, Bohrung 83,0 mm, Hub 92mm), die Abregeldrehzahl bzw. Höchstdrehzahl liegt bei 7.000 1/min, das Verdichtungsverhältnis liegt bei 10.5:1. Der Motor verfügt über 2 Turbolader, der Ladeüberdruck bei Volllast liegt bei 2.00 bw. bei 2.10 beim GT S (Waste Gaste Ladeluftkühlung). Die Motorschmierung geschieht via Trockensumpf. Weiterlesen »

    Themen: AMG, AMG GT | 5 Kommentare »

    Dreifachsieg für Audi beim DTM-Saisonfinale 2014 am Hockenheimring – Paul di Resta auf Platz 4

    von Philipp Deppe | 19.Oktober 2014

    Beim Saison-Saisonfinale der DTM 2014 am Hockenheimring konnte sich Audi einen Dreifachsieg sichern. Sieger wurde Audi-Pilot Mattias Ekström vor Mike Rockenfeller und Jamie Green, Mercedes-Pilot Paul di Resta kam auf Platz 4.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Schnellster Mercedes-Pilot auf Platz 4
    Dreifacher Sieg für Audi. Mit einer Zeit von 1:08:37.604 konnte sich der Ingolstädter Werksfahrer Mattias Ekström den Sieg beim Saisonfinale 2014 sichern, vor seinen Teamkollegen Mike Rockenfeller (1:08:40.006 ) und Jamie Green (1:08:41.518). Auf Platz 4 konnte sich Mercedes-Pilot Paul di Resta (1:08:41.767) sichern, vor BMW-Pilot Marco Wittmann (1:08:42.566), sowie Timo Scheider im Audi (1:08:44.144). Die Herstellerwertung 2014 ging parallel an Audi

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Die Top 10 komplettieren Martin Tomczyk auf Platz 7 (BMW, 1:08:45.130), Robert Wickens auf 8 (Mercedes, 1:08:47.948), Miguel Molina (Audi, 1:08:48.708), sowie António Félix da Costa (Audi, 1:08:49.802).

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Pascal Wehrlein stellte Fahrzeug in Box ab
    Pascal Wehrlein konnte die Fahne für Mercedes-Benz am Hockenheimring hochhalten, – er startete als schnellster Mercedes.Fahrer von Position 6. Im Rennen selbst hielt er sich sehr lange als Zweitschnellster, musste jedoch dann aufgrund eines Unsafe-Release in der Boxengasse eine Durchfahrtstrafe ableisten. Wehrlein kam danach nicht mehr in die Punkte, da er sein Fahrzeug vorab in der Box abestellte. Schnellster Pilot mit Stern wurde Paul di Resta auf Platz 4 – er verfehlte den Podestplatz dabei um 0,2 Sekunden

    In der 37. Runde kam später das Safety-Car zum Einsatz, aufgrund eines Unfalls zwischen BMW-Pilot Bruno Spengler und Christian Vietoris im Mercedes – das Rennen wurde daraufhin erst wieder in der 40.Runde fortgeführt.

    Toto Wolff in der Pressekonferenz: “Wir werden den Fahrerkader für 2015 eigentlich nicht umstellen, 2014 lag es nicht an den Fahrern, wir haben einfach das passende Auto nicht gestellt. Für 2015 stellen wir jedoch eher 8 Cockpits bereits, statt 6.

    Weitere Platzierungen:

    11. G. Paffett Mercedes 14.7 42
    12. T. Glock BMW 15.1 42
    13. B. Spengler BMW 15.8 42 Weiterlesen »

    Themen: DTM, Motorsport | Kein Kommentar »

    Bilder der DTM-Startaufstellung zum Saisonabschluss am Hockenheimring 2014

    von Philipp Deppe | 19.Oktober 2014

    Bestes Wetter zum Saisonabschlussrennen der DTM 2014 am Hockenheimring, dem Heimrennen von Mercedes-Benz. Der schnellste Pilot mit Stern ist dabei Pascal Wehrlein auf Startplatz 6. Wir zeigen die Bilder der letzten DTM-Startaufstellung des Jahres.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Besseres Wetter hätte man sich zum DTM-Saisonabschluss am Hockenheim gar nicht wünschen können. Ideale Voraussetzungen also zum Abschlussrennen. Die DTM-Piloten von Mercedes-Benz wurden, nach der Startaufstellung, bei der Fahrerparade mittels WM-Weltmeistertruck um die Rennstrecke gefahren, während die Fahrer von Audi und BMW weiterhin auf die üblichen Cabriolets setzten. Lewis Hamilton fuhr derweilen mit einen SLS AMG “Final Edition” vor der Mercedes-Tribüne, zusammen mit Beifahrer Toto Wolff, einige Demonstrationsdrifts.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Wir zeigen nachfolgend unsere Impressionen der Startaufstellung sowie Eindrücke aus der Fahrerparade.

    Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe

     

     

    Themen: DTM, Motorsport | Kein Kommentar »

    Lewis Hamilton als Pilot für DTM-Renntaxifahrten über den Hockenheimring #TeamLH #DTM2014

    von Philipp Deppe | 19.Oktober 2014

    Lewis Hamilton lies es sich beim Besuch des DTM Rennens am Hockenheim nicht nehmen, selbst ein DTM-Renntaxi zu pilotieren. Zahlreiche Fans kamen so in den Genuss, mit den aktuell nach Punkten führenden Formel 1 Piloten über den Hockenheimring fahren zu können,

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Neben Formel 1 Pilot Lewis Hamilton, der das DTM Renntaxi gekonnt über den Hockenheimring fuhr, fuhr auch der ehemalige F1-Pilot David Coulthard – der aber auch über DTM-Erfahrung verfügt – ausgewählte Gäste über die Rennstrecke.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring Weiterlesen »

    Themen: DTM, Motorsport | Kein Kommentar »

    Nico Rosberg und Lewis Hamilton für Autogrammstunde am Hockenheimring 2014

    von Philipp Deppe | 19.Oktober 2014

    Beide Mercedes-AMG Petronas Formel 1-Piloten, Nico Rosberg sowie Lewis Hamilton, waren beim DTM Saisonabschluss 2014 am Hockenheimring, um dort für die Fans eine Autogrammstunde abzuhalten. War Lewis eigentlich geplant, kam Nico ungeplant – aber hatte vor Ort einen kleinen Heimvorteil beim Publikum.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Am Hockenheimring war es eigentlich bereits vorab bei den Fans bekannt: Lewis Hamilton sollte zur Autogrammstunde in die Mercedes-Benz Fanworld am Fuße der Mercedes-Benz Tribüne kommen. Das Nico Rosberg wenige Minuten später – nachdem Lewis die Bühne verlassen hat – auch zu einer Autogrammstunde verfügbar war, war hingegen spontan – Nico kam auf eine Faust zum Abschlussrennen der DTM 2014 nach Hockenheim.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Inwieweit Rosberg dem Teamkollegen das Fanfeld nicht alleine überlassen wollte, bleibt unbeantwortet. Gute Laune war auf alle Fälle vorhanden, der Konkurrenzkampf im eigenen Team läuft der weilen weiter. Das Mercedes-Werksteam kann aktuell auf eine sehr gute Saison 2014 in der Formel 1 zurückblicken, die Konkurrenz blieb mit Abstand zurück.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring Weiterlesen »

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Mit Mercedes-Benz durch Baden-Württemberg – von Stuttgart nach Trochtelfingen #PlaceToBW

    von Heike Kaufhold | 19.Oktober 2014

    Mit Mercedes-Benz auf den Spuren der schönsten Spots in Baden-Württembergs: #PlaceToBW. Ein Roadtrip in Kooperation mit Mercedes-Benz, dem Landesmarketing Baden-Württemberg sowie dem Tourismus Marketing Baden-Württemberg. #PlaceToBW

    Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart diente als spannender Ausgangspunkt für einen weiteren Roadtrip quer durch Baden-Württemberg (erster Teil hier), um die schönsten Spots des Bundeslandes zu besichtigen und in diesem und weiteren Posts vorzustellen. Diese zweite Reise startete also in der Hauptstadt Baden-Württembergs, weiter ging es über Ludwigsburg, Marbach, Heidelberg, Giengen und Ulm bis zur Burg Hohenzollern. Eine Strecke von über 600 Kilometern mit einer Fahrtzeit von gut 7,5 Stunden.

    Die Geschichte des Automobils – das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart
    Zur Verfügung stehen uns auf dieser Tour ein GLA 45 AMG, eine neue C-Klasse 200 sowie das E 350 Cabrio. Der Tag beginnt nicht nur mit einem beherzten AMG Sound sondern auch mit einem weiteren interessanten Highlight: einer kompakten Führung durch die heiligen Hallen des Mercedes-Benz Museums. (Link: http://www.mercedes-benz-classic.com/)

    Gleich zu Beginn betreten wir die ‘Zeitmaschine’ – einen Aufzug, der uns in die oberste Etage des Museums befördert. 34 Meter höher begeben wir uns auf die Reise durch die 125-jährige Geschichte von Mercedes-Benz, die auch der Beginn der Geschichte des Automobils ist! Wir schreiben das Jahr 1886 als Gottlieb Daimler und Carl Benz diese bahnbrechende Erfindung gelingt.

    Auf insgesamt 16.500 Quadratmetern sind 700 Fahrzeuge, rund 500 PKW, 140 Rennfahrzeuge und 60 Nutzfahrzeuge, zu sehen. Über 1500 Exponate und ein Pferd: das Symbol für PS, die Pferdestärke. Ab hier folgen wir den thematisch und zeitlich gestalteten Kollektionen und schrauben uns langsam aus der obersten Etage sieben Ebenen hinab bis ins Erdgeschoss. Auf diesem Weg durchlaufen wir die verschiedenen Stadien vom Beginn des Automobilbaus bis hin zu den Forschungsszenarien der Entwickler. Sowohl von damals als auch von heute.

    Highlights der Ausstellung sind der älteste noch erhaltene Mercedes von 1902, die erste S-Klasse der Welt, die legendären Flügeltürer und Silberpfeile, der tarnfarben lackierte ML (W163) aus dem Film “Vergessene Welt: Jurassic Parc” oder die “teuerste Sauna der Welt”, das Uhlenhaut Coupé. Weiterlesen »

    Themen: Allgemein | 1 Kommentar »

    Pole für Audi-Pilot Miguel Molina beim Qualifying zum DTM-Saisonfinale 2014 #DTM2014 #DTM

    von Philipp Deppe | 18.Oktober 2014

    Beim Qualifying zum Rennen zum DTM-Saisonfinale 2014 konnte sich Audi-Pilot Miguel Molina vor Mattias Ekström sowie Edoardo Mortara die Pole für morgen sichern.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Audi auf den ersten 3 Startplätzen
    Die Pole-Position für das Saison-Abschlussrennen der DTM 2014 am Hockenheimring konnte sich Audi-Pilot Miguel Molina (1:33.316) vor Mattias Ekström (1:33.332) und Edoardo Mortara (1:33.406, Audi) sichern. Auf Position 4 steht BMW-Pilot Augusto Farfus (1:33.460), vor Jamie Green im Audi (1:33.480). Als schnellster Mercedes-Pilot konnte sich Pascal Wehrlein auf Startplatz 6 platzieren (1:33.483).

    Paul di Resta kam auf Platz 11 (1:33.468), Robert Wickens kam auf 12 (1:33.525), Gary Paffett auf 16 (1:33.708) – Daniel Juncadella auf 17 (1:33.721). Christian Vietoris steht auf Platz 22 (1:34.066), Vitaly Petrov auf 23 (1:34.443).

    Gute Leistungen von Pascal Wehrlein
    Im ersten Teil des Qualifyings konnte sich Pascal Wehrlein mit einer Zeit von 1:33.234 die zweitbeste Zeit aller Fahrer sichern, Paul di Resta kam auf Position 6 – mit 1:33.442. Robert Wickens kam auf Platz 13 – mit 1:33.636, Gary Paffett kam auf 14 mit 1.33.636, Juncadella kam hier auf 17 – mit 1:33.692. Ausgeschieden sind Christian Vietoris (1:34.066) und Vitali Petrov (1:34.443).

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Im Q2 konnten sich lediglich Mercedes-Pilote Pascal Wehrlein mit 1:33.329 als Fünftschnellster (+0.157) aller Piloten einen Platz im dritten Durchgang (Q3) sichern, Paul die Resta, Robert Wickens und Gary Paffett schafften es hingegen nicht mehr in die letzte Session.

    Auch wenn aktuell alle 7 DTM-Fahrzeuge von Mercedes-Benz das neue Aerodynamikpaket nun erhalten haben, sind die Ergebnisse der Fahrzeuge mit Stern im Gesamtdurchschnitt eher zurückhaltend. Das die Fahrzeuge jedoch nun, auch durch die Nachbesserung an der Aerodynamik, konkurrenzfähig sind, sieht man am Geburtstagskind Pascal Wehrlein.

    Weitere Platzierungen:

    7. M. Rockenfeller Audi 1:33.588
    8. T. Scheider Audi 1:33.650
    9. A. Felix da Costa BMW 1:33.382
    10. P. di Resta Mercedes 1:33.468 Weiterlesen »

    Themen: DTM, Motorsport | Kein Kommentar »

    Erste Trainingläufe zum DTM-Saisonfinale in Hockenheim: BMW und Audi vor Mercedes-Piloten

    von Philipp Deppe | 18.Oktober 2014

    Bei den Trainingsdurchläufen zum DTM-Saisonfinale in Hockenheim dominierte die Konkurrenz vor den Mercedes-Piloten. Schnellster in allen Läufen war hier BMW-Pilot Marco Wittmann.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Beim 1. Training vorab des DTM Qualifyings am Hockenheimring konnte sich noch Audi-Pilot Mattias Ekström mit einer Zeit von 1:34.136 vor Mercedes-Pilot Daniel Juncadella mit 1:34.218 und BMW-Fahrer Marco Wittmann mit 1:34.230 die Spitzenposition erkämpfen. Beim 2. Durchlauf des Rennens konnte sich mit 1:33.585 Marco Wittmann im BMW die Spitze sichern, vor Teamkollegen Joey Hand mit 1:33.690 und Miquel Molina mit 1:33.771.

    Das heutige Geburtstagskind Pascal Wehrlein konnte sich übrigens im 2. Durchgang einen theoretischen 12. Platz sichern, während der im 1. Trainingslauf noch auf 19 stand.

    DTM Saisonfinale 2014 Hockenheimring

    Der schnellste Mercedes-Pilot im 1. Training stand mit Daniel Juncadella noch auf Position 1, – im 2. Lauf war der schnellste mit Gary Paffett lediglich auf 11. Inwieweit die Fahrer im Trainings hierbei schon die komplette Leistung zeigten, bleibt wohl zweifelhaft. Bislang hielten sich die Mercedes-Piloten wohl noch. Entscheidend ist weiterhin das Qualifying am Nachmittag am Hockenheimring, gewonnen wird weiterhin am Sonntag.

    Bilder: Philipp Deppe / MBPassion.de

    Themen: DTM, Motorsport | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel